Anjas Überraschung
Diese Fuchsie war ein Geschenk zu meinem 35. Geburtstag. So erklärt sich auch der Name.
Sie hat glänzendes rotgrünes Laub und ist kräftig im Wuchs. Die Blüten sind relativ groß. Eine anspruchslose Fuchsie, die viel Freude bereitet!
Alexander Herrmann
Diese Fuchsie wurde 2018 bei Sterne Koch Alexander Herrmann getauft. Ihr aufrechter und kräftiger Wuchs begeistert immer wieder. Sie blüht ohne Pause, auch bei voller Sonne und großer Hitze. Die Stecklingsvermehrung funktioniert absolut zuverlässig.
Aat van Wijk
Diese in allen Teilen zierliche Fuchsie entdeckte ich in der Gärtnerei van der Velde. Der Namensgeber ist in der Fuchsienwelt bekannt als Künstler für Aquarellmalerei. Mit seinen schönen Werken unterstützt er bspw. die DFG bei der Gestaltung des Fuchsienkuriers. Die Fuchsie 'Aat van Wijk' bleibt zierlich, die Blüten öffnen sich nicht immer ganz. Aat van Wijk schreibt über diese Fuchsie: AvW wächst langsam und unregelmässig. Im Herbst nehme ich einige Stecklinge, die überwintern dann im Haus, Die alten Exemplare überwintern im Gewächshaus.
Albertina
Albertina' gelegentlich auch 'Alberttina' geschrieben, ist eine Fuchsie mit großer Leuchtkraft. Die vielen kleinen,einfachen Blüten lassen die Fuchsie als attraktive Erscheinung wirken. In Großbritannien ist diese Sorte eine beliebte Ausstellungspflanze. Als Busch oder kleiner Hochstamm lässt sie sich gut ziehen.
Aarschots Belleke
Diese Sorte ist eine etwas später blühende Fuchsie, aber dann kommt sie mit vielen Blüten, die etwas ausgefranst aussehen.
Arel's Tojo
Eine sehr schöne elegante Blüte in klaren Farben mit schön gedrehten hochgebogenen Sepalen. In der Kultur nicht gerade einfach, wächst sehr langsam und bereitet in der Überwinterung immer einige Sorgen. Für Stecklinge braucht man sehr viel Geduld.
Architekt Ludwig Mercher
Ich bin ein sehr großer Liebhaber unkomplizierter schöner und sehr robuster Sorten,und so stieß ich schon vor Jahren auf die Sorten von Karl Nutzinger,die leider immer seltener zu finden sind. Diese Sorte fiel mir vor 3 Jahren in die Hände und seitdem hab ich sehr große Freude daran. Denn genau diese Anforderungen,die ich an eine Sorte stelle,erfüllt ‘Architekt Ludwig Mercher‘: Kräftiger Wuchs,festes Laub,große kompakte und haltbare Blüten,kaum Blühpausen. Selbst die starke Hitze 2018 mit über 40°C schien diese Sorte nicht zu beindrucken. Eine schöne Fuchsie für die Beetbepflanzung,denn selbst ohne großes Entspitzen entwickelt sie sich zu dichtbelaubten kompakten Büschen. Ebenso kann ich Hochstämmchen dieser Sorte nur empfehlen. Durch den kräftigen Wuchs hat man schnell ein ansehnliches Exemplar herangezogen. Stecklingsvermehrung und Überwinterung sind problemlos und da ’Architekt Ludwig Mercher’ auch mal Pflegefehler verzeiht,eine absolute Empfehlung für alle Neueinsteiger!
Aloys Hetterscheid
’Aloys Hetterscheid’ wächst aufrecht und soll in den Niederlanden winterhart sein. Die Blüten sind mit den gedrehten Blütenblättern sehr ansprechend. Nach meinen bisherigen Erfahrungen ist die Sorte relativ unempfindlich. Stecklinge bewurzeln problemlos. Die Winterhärte bei uns in WHZ 7 muss noch geprüft werden.
Amke
Angaben entnommen aus "internationale Fuchsienaufstellung 2010" von Herrn Willi Grund
American Prelude
Die Fuchsie 'American Prelude' ist auch unter dem Namen 'Prelude' im Umlauf. Es handelt sich aber um zwei verschiedene Sorten, die sich deutlich voneinander unterscheiden. ’American Prelude’ ist eine sehr großblumige Fuchsie mit besonderer Farbgebung. Vom Aufblühen bis zum Abblühen verändern sich die Farben deutlich, aber die Blüten sehen in jedem Stadium sehr gut aus. Bei der Überwinterung gibt es keine Probleme.
Anne's Schwester
’Annes Schwester’ ist eine hängend wachsende Sorte. Sie blüht kräftig und zahlreich ohne große Blühpausen. Die Blüten wirken filigran. Sie ist sehr gut hitzebeständig und hatte auch im Sommer 2018 keine Probleme mit den hohen Temperaturen. Sie verträgt sonnige Standorte und ist ebenfalls sehr wetter- und windbeständig. Die Überwinterung ist problemlos.
Anna Sunshine
Die Triphylla-Hybridsorte 'Anna Sunshine' hat u.a, ’Göttingen' und 'Our Ted' in ihrer Abstammung. Sie ist eine aufrecht wachsende Fuchsie mit einzelnen rosa Blüten. Sie kann sowohl als Standard, aber vorzugsweise als Busch gezogen werden, wobei sie als ältere Pflanze am schönsten aussieht. Aufgrund ihres starken Wachstums sollte sie mindestens zweimal oder am besten dreimal jährlich zurückgeschnitten werden. Mit ihren langen weit ausgebreiteten Kelchblättern scheint sie immer fröhlich auszusehen, daraus ergibt sich auch der Name dieser Fuchsie, ’Anna Sunshine', benannt nach der Frau des Züchters, Anna Sonja, die ebenfalls fast immer gute Laune hat.
Ali Kurt Baumgarten
Fuchsientaufe am 05.08.2018 in Judenbach (Thür. Wald) Anmerkung: Näheres dazu erscheint bzw. erschien im Fuchsienkurier 2-2019
Aphaia
Fuchsia 'Aphaia' (De Cooker,2014) stammt vonvon der Kreuzung aus {‘Roger de Cooker’x (‘Checkerboard’ x ‘Machu Picchu’) x(‘Checkerboard’ x ‘Machu Picchu’)} x‘Blush of Dawn’. Sie wirkt am besten als eine Arthalbhängende Fuchsie oder ein Busch,beidesals ältere Pflanze oder von jungen Stecklingen.Wenn sie aus Herbststecklingen gezogen wird,bildet sie eineschön blühende Säule,wenn sie nicht entspitzt wird.Überwinterung verursacht keine Probleme. Sie wächst gut und blühtfrüh in der Saison. Die Farbgebung der frühe Blüte ist jedoch nicht optimal,da sie höhere Temperaturen erfordert. Wärmeund Sonne werden toleriert,aber die Pflanze steht besser im gefiltertem Licht.Übersetzung (leicht geändert) C.Denter