Ingrids Dorle
Die Fuchsie wächst aufrecht,ist wüchsig,blüht den ganzen Sommer!Getauft wurde sie im Juli 2016,in Anwesenheit des Freundeskreis Tauber Hohenlohe und Familie Fuhrmann,von Anja Asshoff und mir.
Icy Tears
Fuchsia 'Icy Tears' (De Cooker,2019) ist als Sportart aus Fuchsia 'Frozen Tears' entstanden. Seine Entstehung ist ein schönes Beispiel für einen sehr seltenen und höchst unwahrscheinlichen Zufall.Ich habe 1993 "Frozen Tears" eingeführt (AFS registriert 2011). Es handelt sich um eine reich blühende Sorte mit einzelnen bis halbgefüllten rötlich-violetten Blüten. Es entstehen lange (bis zu 1 Meter) stark hängende Zweige. 'Icy Tears' hat ähnliche Wachstumseigenschaften wie die von'Frozen Tears'.Im März 2016 habe ich die Gärtnerei Zeelenberg ) besucht. Als ich Mrs. Yvonne Zeelenberg sagte, dass ich meine eigenen "Frozen Tears" verloren hatte,hat sie mir freundlicherweise eine einjährige Pflanze (eine von mehreren) angeboten.(in einem Korb als Ersatz).Ein paar Monate später bemerkte ich eine anomale Blüte ander Pflanze,anscheinend ein Sport. Die Pflanze hatte tatsächlich einenZweig mit unterschiedlich aussehenden Blüten. Röhrchen und Kelchblätterhatte sich in eine weiße Farbe verwandelt,die Kelchblätter zeigten noch einenroten Streifen.Nun,ein ziemlich bemerkenswerter Zufall. Ich hättedort an einem anderen Tag sein können,ganz zu schweigen von "Frozen Tears". OderFrau Zeelenberg hätte mir einen weiteren Korb geben können.Vorbestimmung?Text mit Frdl. Genehmigung von M.de Cooker,Übersetzung ins Deutsche von C.Denter
Ingrid und Werner Kessler
Eine der schönsten Züchtung von Werner Kessler,die ihm ganz besonders am Herzen lag. Darum bekam sie zu unserem Fuchsienfest 2016,diesen Namen. ( entnommen aus Fuchsienkurier 3-2019,Topp10) Diese Fuchsie strahlt schon von weiten. Die langen reinweißen Sepalen und das leuchtende rot der Korolle sind etwas ganz besonderes,dazu die besondere Blütenform.Leider ist der Wuchs nicht besonders kräftig. Trotzdem ein Kleinod für jeden Fuchsien Liebhaber.
Icicles Chandelier
Fuchsia ‘Icicles Chandelier’ (De Cooker,2015)aus der Kreuzung von {[‘Winter Charm’ x (‘DelicateWhite’ x ‘Stanley Cash’)] x(’Göttingen’ x ‘Our Ted’)} x (PapyRené x Papy René). 'Icicles Chandelier' ist eine selbstverzweigende, kräftige wachsende, und reich blühende Sorte. Die Blüten erscheinen in großen Traubendie einen prächtigen Anblick ergeben. Sie wächst am besten als lockerer Busch. Ein geschützter Standort mit gefiltertem Licht, wird bevorzugt, obwohl sie auch hohe Temperaturen und etwas Sonne verträgt. Die Überwinterung ist problemlos. 'Icicles Chandelier' erhielt den Namen weil Form und Farbe der Blüten, an hängende Eiszapfen von der Rinne an einem hellen Wintertag erinnern. Übersetzung (leicht geändert)C. Denter Anmerkung: 'Icicles Chandelier' hieß ehemals einfach nur 'Icicles' und wurde geändert. C. Denter
Ixion
’Ixion’ ist schon eine sehr alte Sorte,doch alles andere als staubig. Die zahlreichen Blüten besitzen nicht nur eine hervorragende Leuchtkraft,sondern glänzen wie aus Porzellan. Sie ist sehr reichblühend uns besitzt somit auch eine herrliche Fernwirkung. Anfangs wächst sie aufrecht,aber sobald die ersten Blüten kommen hängt sie etwas über durch deren Gewicht. Der Wuchs ist sehr kräftig,die Blätter groß. Man kann diese Sorte zu stattlichen Exemplaren ziehen. Sowohl zu sehr großen Büschen,als auch zu sehr ansehnlichen Hochstämmchen. Noch ein Vorteil dieser Fuchsie ist,dass sie sehr gut sonnenverträglich ist. Sie verträgt einen vollsonnigen Standort,sofern der Wurzelballen schattiert wird. An sonnigeren Standorten färbt die Blüte sich auch wesentlich kräftiger aus. Ansonsten ist diese Sorte wirklich unkompliziert. Stecklinge wurzeln gut und die Überwinterung klappt problemlos,solange sie keine nassen und kalten Füße bekommt.
IGA Berlin 2017
Diese Fuchsie wurde,wie der Name schon verrät,2017 auf der Internationalen Gartenausstellung in Berlin getauft. Sie hat einen wirklich beeindruckenden vollen und kräftigen Wuchs,und mit 3 Pflanzen erreicht man relativ schnell eine große und volle Ampel. Die Blüten sind groß und leuchtend und erscheinen sehr zahlreich,so dass diese Fuchsie einen wasserfallähnlichen Eindruck hinterlässt. Aber so schön diese Fuchsie auch ist,sie ist nicht die einfachste Sorte. Züchter Alexander Bock nannte sie „Wintergartenfuchsie“,denn sie sollte sehr windgeschützt hängen,da sie recht bruchempfindlich ist. Ihre weichen,samtigen Blätter sind bei Blattläusen und weißer Fliege sehr beliebt und man sollte einmal öfter auf Befall kontrollieren,welcher durch den windgeschützten Standort noch begünstigt wird. Stecklinge bewurzeln wirklich schnell und auch die Überwinterung scheint problemlos. Die 'IGA Berlin 2017' ist eine kleine Herausforderung,auch für erfahrene Fuchsienfreunde,aber hat man den Dreh erst einmal raus,dann ist sie eine Augenweide! ( entnommen aus Fuchsienkurier 1-2018 )
Ilse Gleichweit
Diese Sorte zeigt eine aufrechte bis halbhängende Form mit eher kleinen,drahtigen Blättern mit dunkler Aderung. Auch die Zweige und Blütenstiele sind dunkel.Diese Sorte ist in ihrer Pflege etwas anspruchsvoll,liebt gedämpftes Licht.
Ingrid Rempfer
Als Ampel im Halbschatten ist diese Fuchsie mit ihrem beeindruckenden reinen Rot bestens geeignet. Man muss sie nicht pinzieren,sie verzweigt sich auch selbständig. Blühpausen gibt es bei ihr nicht.
Insel Neuwerk
Die Fuchsie ist winterfest und kann an einem sonnigen Standort stehen. Verzweigt sich gut und treibt aus dem Wurzelbereich aus. 'Insel Neuwerk' macht keine Blühpause.
Islikon
Dorf in der Nähe Frauenfeld.Entnommen aus "Schweizer Fuchsien" mit frdl. Genehmigung H.Eggenberger
Irmgard Hirschfelder
Irmgard Hirschfelder' ist eine kräftige und vital wachsende Fuchsie. Blühfreudig und sonnenverträglich,ob sie winterfest ist,sollte man testen. Ihr sattes grünes Blatt und die weißen Blüten,mit dem Hauch rosa. Sie ist eine auffallende Sorte. Die Fuchsie ist nicht nur als Hochstämmchen zu ziehen,auch in einer Ampel ein schöner Blickfang. Kräftig,vital und aufrecht ist auch die Namensgeberin durchs Leben gegangen. Die Ballett - Pädagogin Irmgard Hirschfelder hat Jahrzehnte jungen Menschen in Cuxhaven die Kunst des Balletttanzes,mit großer Begeisterung,vermittelt. Sie hat die Fuchsienwidmung auf ihren Namen noch mit großem Stolz getragen und gesagt,so werde ich immer da sein.
Iris Amer
An einem sonnigen,windigen Standort entwickelt sie viele hübsche Blüten,die aber nur vor einem dunkleren Hintergrund wie ihre eigenen dunkelgrünen Blätter zur Geltung kommen. Sie ist für Schädlinge und Regen unempfindlich,sollte aber ein bisschen gestützt werden,um im Wind nicht zu brechen. Es empfiehlt sich daher auch,sie frühzeitig zu pinzieren. Eigentlich habe ich sie nur versehentlich im Frühjahr vor der Blüte gekauft,wollte zwar eine 'Isabell Reim',wusste aber nicht mehr genau den Namen. Auf grund ihrer Robustheit und Blühfreude habe ich jedoch diesen Irrtum nicht bereut!
Indian Maid
’Indian Maid’ gehörte zu meinen allerersten Fuchsien. Ich hatte sie mir bestellt,weil mir der Name so gut gefiel,wie sie aussah,davon hatte ich noch keine Ahnung. Die wunderschöne Blüte war dann auch eine große freudige Überraschung. Dieses Indianermädchen hat sehr viele Vorzüge. Nicht mehr zu übertreffen ist diese Farbenpracht und auch der Blütenreichtum. Noch zu erwähnen ist,dass sie zu den hängenden Fuchsien gehört,aber ein Kniestämmchen von ’Indian Maid’ lässt keine Wünsche offen. Man wird seine Freude daran haben.Die Kultur ist ebenfalls denkbar einfach,Stecklinge bewurzeln leicht. Mittlerweile gibt es schon einige Fuchsien mehr in dieser Farbenzusammenstellung,aber das sollte uns nicht hindern,’Indian Maid’ in die Sammlung aufzunehmen,wenn man sie nicht schon hat. Eine Bereichung ist sie allemal.