Else Stratmann
Diese Fuchsie findet man recht selten. Auch über die Herkunft ist nicht viel herauszubekommen. Mich begleitet sie schon viele Jahre und mein Exemplar ist immernoch der kleine Steckling,den ich damals geschenkt bekam. Heute nur ein stattlicher Busch. Sehr robust,sehr wüchsig und eine tolle Fuchsie
Erlkönig
Diese attraktive Fuchsie,mit ihrer klar strukturierten Blütenform,ist ein wahres Allroundtalent wenn es um den Standort geht. Ich habe sie bestimmt 7 Jahre. Bisher hat sie alle Standorte: ob Sonne,Schatten oder Halbschatten sehr gut toleriert und immer zuverlässig geblüht. Sie wächst aufrecht,macht jedoch lange Triebe. So,dass die Pflanze schnell einen großen Durchmesser erreichen kann. Möchte man dies nicht,so sollte man öfter entspitzen. Spitze hellgrüne Blätter bilden ein dichtes Laubwerk. Die Blüten sind immer gut sichtbar. Eine einzelne Blüte zeigt,bei naher Betrachtung,eine ordentlich gewickelte Korolle,die sich im vergehenden Blühstadium nicht ändert. Vereinzelt können sich Flecken bilden. Die Sepalen sind hoch aufgeschlagen,was sie auch irgendwie frisch wirken lässt. Der Name Erlkönig ist bekannt als Ballade: „Der Erlkönig“ von J.W. von Goethe,aber auch aus der Autoindustrie,wo ein getarnter Prototyp als Erlkönig bezeichnet wird. Ein kleines Geheimnis werden wohl auch die Eltern dieser schönen Fuchsie bleiben.
Elisabeth Wagner
Elisabeth Wagner' ist eine einfach,jedoch sehr zeitig blühende Fuchsie. Die Blüten und Knospen sind schön über dem Laub. Die Blühdauer ist während der ganzen Saison ununterbrochen. Sie wächst eher langsam und locker aufrecht. Problemlose Überwinterung.
Elsine
Angaben entnommen aus "internationale Fuchsienaufstellung 2010" von Herrn Willi Grund
Eva Pae
Diese Sorte ist eine Züchtung aus 'Leverkusen' x 'Marcus Graham' und von diesen Elternteilen hat sie die guten Eigenschaften geerbt. Der Wuchs ist überhängend und buschig. Ideal für Balkonkästen. Und genau wie 'Leverkusen' verträgt diese Sorte auch sonnigere Lagen. Auffällig an 'Eva Pae' sind vor allen die zahlreichen leuchtenden Blüten,die einem gerade in der Dämmerung schon aus der Ferne anleuchten. Entnommen aus Fuchsienkurier 4-2019,"Meine Topp10"
Eruption
Bei dieser Sorte ist der Name Programm,denn überreich kommt sie mit Blüten an den Triebenden daher und wenn sie mit Blühen anfängt,dann kommt es wirklich einem Vulkanausbruch gleich. Die Blüten bilden sich am Ende der hängenden Zweige in sehr großer Anzahl.ch zähle 'Eruption' zu meinen Diven. Sie ist sehr nässeempfindlich,besonders im Winter und bei Unachtsamkeit im Sommer auch schnell vergossen. Eine wärmere Überwinterung hat sich als vorteilhaft erwiesen. Stecklinge sollte man auch so früh wie möglich im Jahr ziehen. Bildet sie die ersten Blüten,kann man zwar noch Glück haben,dass sie bewurzelt,aber sie verzweigt sich dann sehr schlecht bis gar nicht,selbst nach dem Ausknispen der Triebspitze samt Blüten. Wirklich eine absolute Augenweide.
Erato
sonnenverträglich,treibt viele Blüten
Elbeglöckchen
verträgt alle Wetter und gut sonnenverträglich
Edda
Frühblüher,für alle Wetter geeignet
Erna Heiling
Die Sorte wirkt sehr interessant und ist für Liebhaber besonderer Formen von Bedeutung.Verwendung: Liebhabersorte für Basket oder Ampeln.
Eveline Puster
Eveline Puster' nimmt durch ihre Farbkombination weiß-blau einen besonderen Stellenwert unter den Liebhabersorten ein.Ihr Wuchs ist kräftig - robust und sie ist kaum anfällig gegen Schadbilder. Ihren Namen erhielt sie von einer jungen Fuchsienfreundin aus Graz in der Steiermark/ Österreich.
Erika's Freude
die Pflanze also gut in Fensterkistchen oder Ampeln zu gebrauchen
Elisabeth
Karl Nutzingers ‘Elisabeth‘ ist leider nur mehr selten zu sehen,sie ist aber mit ihrer Blütenfülle ein sehenswerter Busch oder Hochstamm.Die gefüllten Blüten in den Farben blauviolett und rot sind nicht sehr groß und werden im Alter fast einfarbig rot.Es gibt noch zwei Sorten mit dem Namen ‘Elizabeth‘,sie sind englische Züchtungen und werden mit einem z in der Wortmitte geschrieben im Gegensatz zu unserer ‘Elisabeth‘,die dort ein s hat.
Ector's Prince
Ector's Prince' entwickelt einen Blütenreichtum,wie er besser nicht seinkönnte. Durch die vielen Blüten bedingt ist der Wuchs hängend,für eine Ampelwie geschaffen. Die grossen,gefüllten Blüten sind eine Augenweide. Dieschönen grünen Blätter sind elliptisch und gezähnt.
Edgar Schöfer
Die Fuchsie 'Edgar Schöfer' wurde dem ehemaligen 1. Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Wemding gewidmet. Edgar Schöfer,einst Mitglied unserer Gesellschaft,hielt viele Jahre die Kontakte der Stadt Wemding zur DFG aufrecht. Dem weitbekannte Fuchsienmarkt jedes Jahr im Mai in seiner Heimatstadt Wemding gehörte seine Unterstützung. Die Fuchsie 'Edgar Schöfer' bildet innerhalb kurzer Zeit einen kompakte Pflanze welche ein harmonisches Bild abgibt.
Exoniensis
Die 'Exoniensis' ist eine auffallend schöne rote Fuchsie. Sie wächst aufrecht,hat hellgrünes Laub. Die Stängel sind im Jungaustrieb rot und verlaufen auch so zum Blattstiel. Die Blattnerven sind deutlich geprägt und der Blattrand ist grob gezähnt. Wenn die Blüte frisch aufgegangen ist erscheint sie zunächst relativ klein. Je mehr sie erblüht bekommt sie deutlich mehr Umfang und man sieht die hübsch gewickelte Korolle. Die aufgeschlagenen,an der Unterseite gekreppte Sepalen verleihen der Fuchsie ein beschwingtes Aussehen. Blütenstiel,Fruchtknoten,Tubus,Korolle sowie Staubfäden und Stempel sind in verschiedenen und beeindruckenden Rottönen. Die 'Exoniensis' sollte früh und häufig entspitzt werden. Durch das helle Laub kommen die roten Blüten besonders gut zur Wirkung. Sie lässt sich gut überwintern und ist nicht anfällig für Krankheiten. Für mich eine empfehlenswerte Sorte!
Evensong
’Evensong’ ist eine der schönsten weißen Fuchsien. Die Knospe ist länglich,dick mit grünen Spitzen,an der Basis rosafarbene kleine Streifen,die wie Sternchen über der Knospe angebracht sind.Die Sepalen sind sehr hoch geschlagen und drehen sich über dem Tubus zu Spiralen,daher ist die Korolle ganz frei. Diese hat eine schöne Glockenform und ist schneeweiß. Wenn sie einen Standort in gefiltertem Licht hat,also keine direkte Sonneneinwirkung,bleibt sie lange weiß. Wir hatten sie mal einige Zeit in unserem Sortiment,aber leider ist sie verschwunden. ’Evensong’ ist leicht zu vermehren,was bei anderen weißen Fuchsien gar nicht so normal ist.Eine Bereicherung für Liebhaber weißer Fuchsien ist sie allemal.
Eva Boerg
Es ist eine Züchtung von Yorke,GB,1943.Sie wird als halbhängend oder überhängend beschrieben. Ich habe sie schon meherere Jahre,und zwar als Ampelpflanze. Es ist eine außerordentlich dankbare Fuchsie. Ich brauche sie nicht sonderlich zu entspitzen,sie blüht sehr reich und das ohne Unterbrechung! Ihre hellen,kugeligen Knospen sind schon für sich ein herrlicher Kontrast zu dem schönen glatten,mittelgrünen Laub. Jedoch die Blüten,von einfach bis halbgefüllt,geben der Fuchsie ein Farbenspiel erster Güte!Sie gilt als winterhart in der Klimazone 6. Das ist der Minustemperaturenbereich von ~ -23° bis -18°. Falls sie ausgepflanzt werden sollte,so sollte man unbedingt ein etwas erhöhtes Beet o.ä. auswählen.
Europa
Europa' gehört zu meinen Lieblingsfuchsien. Die recht großen Blüten,dieauffallende Blütenfarbe und die relative Unempfindlichkeit sind Pluspunkte. Die Blüte dunkelt mit zunehmender Reifestark nach.Der Wuchs ist aufrecht,sollte aber gestäbt werden. Das Wachstum istetwas langsam. Man braucht schon mehrere Jahre um ansprechende Pflanzen zu ziehen. Zum Glück überwintert sie problemlos.