Land Salzburg
Sehr reichblühender Halbhänger,kleinlaubig,güt für Ampeln,Zweige sind rotholzig und ebenso die Blattnerven.
Land Steiermark
Land Steiermark' st eine sehr blütenreiche auffällige Sorte,eher schwachwüchsig,da sie ihre ganze Energie in die Blütenbildung investiert. Sie möchten einen halbschattigen Standort und fühlt sich in einer Ampel oder einem Basket am wohlsten.
Land van Beveren
Land van Beveren' ist eine reichblühende Hängefuchsie,die bei guter Pflege den ganzen Sommer über blüht. Die schöne ansprechende Glockenform der Korolle kommt in Hängeampeln besonders zur Geltung. Eine Ampel,mit 3-5 Jungpflanzen bestückt,ergibt schnell eine große buschige,farblich auffallende,reichblühende Pracht. Vom belgischen Fuchsienzüchter Saintenoy sind bei uns noch viele andere Sorten bekannt,u. a.: 'Philippe','Reinaert de Vos','Dokus'.
Landeshauptstadt St.Pölten
Die Fuchsiensorte 'Landeshauptstadt St.Pölten' ist gut geeignet für Schalen und Ampeln,ebenso als Solitärbusch. Den Blütenreichtum als Spitzenblüher kann man durch mehrmaliges Entspitzen noch steigern.
Lange Anna
sonnenverträglich, stark wachsend
Lauchefeld
'Lauchefeld' ist eine Fuchsienzüchtung von Olga Schär,1997,Schweiz. Sie besticht durch ihre klare Blütenform in kräftigen Lachs-Orangefarben. Die Sepalen sind etwas heller Lachs-Orange mit dunklen orangefarbenen Streifen,sie sind schön geschwungen aufgebogen. Die Korolle ist klar geformt,die Petalen schön ordentlich leicht aufgebogen, einfach eine schöne klare Blütenform.Die Farbe ist eigentlich nicht ganz leicht zu beschreiben .- mehr lachsrosa oder lachsorange. Es kommt sicher auf den Standort an. Da unsere ausgepflanzt in der Sonne steht,ist sie mehr orangefarben...’Lauchefeld’ ist eine Fuchsie,die sich fast alles gefallen lässt, sie wächst zu einem Busch und auch zu kräftigen Hochstämmchen. Als Ampelpflanze scheint sie nicht geeignet. Wir viele dieser einfach blühenden Fuchsien ist sie leicht zu vermehren. Da wir auch zu den Fuchsienfreunden gehören,die kaum einen Steckling wegwerfen können,haben wir von ’Lauchefeld’ schon viele kräftige Jungpflanzen verschenken können. Sie gehört zu den Sorten,von denen wir uns sicher nicht trennen werden. Auch Anfänger können damit keine Fehler machen.Wir haben sie schon einige Jahre auch über den Winter gebracht,und dementsprechend sieht sie auch aus. Sie ist groß und kräftig geworden,beim Entspitzen darf man nicht zimperlich sein. Um so schöner,buschiger wird sie. Vor dunklem Hintergrund,wie z. B. Buchsbaum oder Tujahecken ist sie ein wahrer Blickpunkt. ’Lauchefeld’ wird oft mit der ’Barbara’ verwechselt. Die Ähnlichkeit ist vorhanden.Olga Schär benannte ihre Fuchsien nach Landschaften in ihrer Umgebung,Und Hans Eggenberger teilte mir mit,dass die Lauche ein Bach ist,der durch den Ort führt und Lauchefeld eben ein Feld,durch den der Bach fließt.
Laurie
Mir ist 'Laurie' als starkwüchsige und reichblühende Hängefuchsie bekannt. Als ich sie das erste Mal vor einigen Jahren in unserem Sommerurlaub in Österreich gesehen habe,war ich restlos begeistert von dem klaren Rosa,das sie bis zum Verblühen behält. Hier nannte man sie damals allerdings noch 'Alt Rosa',und sie war dort eine der beliebtesten Hängefuchsien überhaupt. Die formschönen Blüten sind relativ groß, später schieben sich vier größere Petalen aus dem Zentrum der Blüten nach,dadurch wirkt die Blüte lang und apart. 'Laurie' verträgt auch etwas Sonne,wenn sie nicht den ganzen Tag auf sie prallt,was die meisten Fuchsien ja nicht so gerne haben. 'Laurie' macht eine kurze Blühpause und setzt dann wieder ein. Sehr schön anzusehen ist 'Laurie',wenn man von unten in die schöne Regelmäßigkeit der Blüten schauen kann. 'Laurie' dürfte zu den beliebtesten Hängefuchsien nicht nur für Fuchsienfreunde,die die Farbe Rosa bevorzugen,gehören. Sie verzweigt sich nach ein oder zweimaligen Entspitzen leicht und bildet schöne Ampeln. Ein Bäumchen davon habe ich noch nicht gesehen. Die Stecklingsvermehrung,am besten im zeitigen Frühjahr,ist einfach,die Überwinterung gelingt mit etwas Aufmerksamkeit fast immer. Als weitere Züchtungen von Antonelli sind noch bekannt: 'Katie Louise',hellrot/rosalavendel,gefüllt,hängend (1963) 'Trisha',weiß/violettblau,gefüllt,hängend (1965) 'Lisa',blassrosa/lavendel,gefüllt,hängend (1965) 'Invasion',hellrot/purpur,gefüllt,hängend (1971)
Lavaglut
'Lavaglut' ist eine Fuchsie mit ganz besonderen Farbintensitäten. Der Name musste unserem Karl Strümper spontan eingefallen sein, als er diesen Sämling zum Blühen brachte. Ich kann mir sein Erstaunen gut vorstellen, denn diese Farbkombination ist wirklich ungewöhnlich. Eine Feuer von roten Farben, die man mit einer Lavaglut vergleichen kann. Karl Strümper hat viele besondere Fuchsien hervorgebracht, aber hier ist ihm meiner Meinung nach ein Meisterwerk gelungen.
Lechlade Gorgon
Diese Sorte ist hervorragend geeignet für Freunde der größeren Fuchsienexemplare und für einen einfachen Topf schnell zu groß. Aus diesem Grund wird sie in unserem Garten in einem Korb ausgepflanzt. So kann sie direkt ins Erdreich wurzeln und schafft innerhalb eines Sommers eine Größe von fast 2m. Die Blüte lässt die Verwandtschaft zur Fliederfuchsie F. paniculata gut erkennen. Und genau wie diese bildet sie riesige Blütendolden,aus denen sich später runde blaue Beeren entwickeln,die ebenfalls sehr dekorativ sind. Hier hat man schnell mal ein paar Beeren zusammen für Marmelade. Sie sind aber auch sehr beliebt bei den Amseln in unserem Garten. Im Herbst,nach einem radikalen Rückschnitt,wird sie samt Korb wieder ausgegraben und frostfrei überwintert.Es lohnt sich diese Sorte vorzutreiben,denn sie blüht sonst recht spät.
Lechlade Martianess
Dieses Orange-Grün wirkt sehr harmonisch zu dem heller grünen Laub. Sie wächst aufrecht,die orange-creme-grüne Blüte ist mittelgroß. Der Tubus ist seitlich etwas abgeflacht. Die Fuchsie ist für den sonnigen Standort geeignet. Insgesamt wächst die 'Lechlade Martianess' eher licht und locker.
Lechlade Rocket
Diese sehr sparrig wachsende Sorte mit der wunderschönen Farbe ist nur für Ampeln und Kästen geeignet. Durch die geringe Verzweigung ist es zu empfehlen,für eine Ampel mehrere Pflanzen zusammenzupflanzen. Zu empfehlen ist ein sonniger nicht zu heißer Standort. Eine erhöhte Rostanfälligkeit ist nicht festzustellen.
Len Bielby
’Len Bielby’ ist eine einfache Triphylla mit Blütenbüscheln an den Triebenden. Sie wächst aufrecht und buschig.
Lena
Mit einer speziellen Art von Snobismus werden häufig die vielen Vorzüge von Pflanzen wie 'Lena', die schon lange in Kultur und daher weit verbreitet sind, übersehen. Es sind aber gerade diese Qualitäten, die 'Lena' weit mehr als ein Jahrhundert haben überdauern lassen. Der starke, dabei geschmeidige Wuchs mit der außerordentlich guten, spontanen Verzweigung machen die Sorte vielseitig verwendbar. Sie lässt sich ohne großen Aufwand als Busch, langlebiger Hochstamm, elegante Pyramide und sogar als Ampelpflanze ziehen und ist, in welcher Form auch immer, dekorativ und gut anzuschauen. Weniger bekannt ist, dass 'Lena' auch als winterharte Gartenfuchsie sich bewährt hat. Sie besitzt ein kräftiges Wurzelsystem und erscheint zuverlässig Jahr für Jahr wieder. Allerdings treibt sie relativ spät aus. Die mittelgroßen, schön geformten Blüten trotzen jedem Wetter. Selbst nach tagelangem Regen sehen sie noch gut aus. Die große Blütenfülle und das viele Laub wollen regelmäßig gut ernährt werden. Es gibt einige Sorten, die oft mit 'Lena' verwechselt werden, zum Beispiel: 'Elsa', 'Eva Boerg' oder 'Habsburg'. Aber keine von diesen ist so starkwüchsig wie 'Lena'. Eine bekannte Jungpflanzen-Gärtnerei taufte die gute alte Sorte zu allem Überfluss noch in 'Pink Ballet Girl' um. Eindeutig zu identifizieren ist die echte Sorte immer an ihrem einzigen kleinen Fehler: im Spätherbst bildet sie manchmal Blüten aus, die keine Petalen haben.
Lena Franziska
Sie wächst etwas sparrig,was ihren schönen,farblich sehr kräftigen Blüten aber zugute kommt! - Man sieht sie besser. Sie muß entspitzt werden,wächst und blüht aber gut. Sonne,Wind und Regen machen ihr wenig aus,wenn es nicht zuviel wird. Die Überwinterung gelingt gut,sie treibt aber etwas später aus,man muß Geduld haben.
Lengenfelder Dunkle
Sehr reichblühend, robuste Pflanze, starkwüchsig.
Leonhart von Fuchs
Leonhart von Fuchs' ist mit ihren bis zu 12 cm langen Blüten eine Ausnahmeerscheinung unter den neuen Fuchsienzüchtungen. Es ist mir keine Fuchsie bekannt, die so lange Blüten wie diese Sorte hat. Sie ist aber auch eine der empfindlichsten Fuchsien. und bei ca. +24 C weiterkultiviert, zeigt sie zügiges Wachstum. Die Triebe neigen schnell zum Verholzen, daher dürfen ältere Pflanzen nicht entspitzt werden. Eine Verzweigung wird nicht erreicht. Die bis zu 60 cm langen Triebe blühen das ganze Jahr ununterbrochen. Die Stecklingsvermehrung gestaltet sich schwierig, da die Austriebe sofort Blütenknospen zeigen. Diese Fuchsiensorte ist eine Rarität, zwar empfindlich, aber bei ihrer Schönheit darf sie sich auch so geben - man verzeiht ihr die Schwäche.