Karl Strümper
Die Fuchsie 'Karl Strümper' erhielt ihren Namen zur Eröffnung der
Fuchsienhallenschau auf der BUGA 2021 in Erfurt. Mit der Taufe wird
die züchterische Arbeit des bekannten Fuchsienzüchters aus Göttingen
gewürdigt. Die Fuchsie entstand im Jahr 2015 im Garten des Züchters
und sollte auf Wunsch seinen Namen tragen.
Die Fuchsie eignet sich aufgrund ihres hängenden Wuchses besonders
als Ampelpflanze. Das Laub zeigt eine herrliche Färbung, was diese
Pflanze zur Besonderheit macht. Die kugeligen Knospen zieren eine
Ampel reichlich, es ist ein besonderer Blickfang im Garten. Der
Standort sollte im lichten Schatten sein, dann kommen die Farben sehr
gut zur Geltung. Ich habe die Pflanze im frostfrei gehaltenen
Gewächshaus überwintert, da hat sie auch ihre Blätter behalten und
wieder früh mit der Blüte begonnen.
Karola
Diese Fuchsie steht bei mir im Halbschatten. Am Anfang benahm sie sich etwas "zickig" und wuchs eher sparrig. Durch das oftmalige Entspitzen legte sich das. 'Karola' wuchs dann aufrecht und leicht überhängend. Ich pflanzte sie in ein Blumenkisterl mit 2 anderen Fuchsien. Dadurch kam ihre große Blüte schön zur Geltung. Sie braucht am Anfang sehr viel Pflege.Sie wurde zu Ehren der Gattin unseres Fuchsienobmannes,in der Steiermark,auf deren Vorname getauft.
Karstkönigin Bianca
Standort: halbschattig
Kastell van Rullingen
Die zahlreichen kleinen Blüten dieser robusten Sorte hängen sehr schön vor dem Laub. Je mehr Sonne sie bekommen,desto dunkler und rein auberginefarbig wird die Korolle. Die 'Kastell van Rullingen' kann im Topf,im Blumenkasten und auch im Beet verwendet werden,wenn diese nicht permanent der Sonne ausgesetzt sind,sondern zumindest stundenweise im Schatten liegen. Benannt ist die Sorte nach einem Wasserschloß in der Nähe von Tongeren in der belgischen Provinz Limbourg,das heute als Hotel genutzt wird. Nicht weit vom Schloß entfernt lebt auch der Züchter.
Kath van Hanegem
Kath van Hanegem' ist eine kleine,stehende und gut blühende,gesunde Fuchsie.Dicht wachsen ihre winzigen,dunkelgrün glänzenden Blättchen. Ich bewundere immer die vielen kleinen Blüten. Tubus und Kelch sind weinrot,die Krone noch dunkler gefärbt. Ich stelle diese Fuchsie,schon wegen ihrer Zartheit an eine geschützte Stelle ohne stark wachsende Pflanzen als Nachbarn.
Katrien Michiels
Diese besonders dunkle Sorte ist der Gärtnereiinhaberin Katrien Michiels in Belgien gewidmet. Nicht in jedem Jahr erscheinen die Blüten zahlreich. Es gibt Jahre das sind sie sogar eher spärlich. Vielleicht hängt es mit dem Wetter zusammen. Wenn sie aber erblüht ist es eine unglaublich dunkle samtige Erscheinung. Wenn sich die karminroten Knospen öffnen sieht man zunächst die karminflammende Basis und ganz dunkle,sorgfältig gewickelte Petalen. Je weiter die Blüte sich öffnet umso mehr nimmt sie auch an Umfang zu. Zuletzt biegen sich die Sepalen ganz nach oben,mit einer leichten Drehung und die Korolle zeigt,mit den Blütenfäden,die gesamte Schönheit. Viele Tage hält die samtige Blüte. Die Blätter sind im Austrieb hell und sitzen auf roten Stängeln. Das ältere Laub ist deutlich dunkler.Die Blüten werden häufig vom Laub verdeckt. Das ist schade. Liebhaber von dunkelfarbigen Fuchsien werden trotzdem begeistert sein. Denn sie ist nicht rostanfälig und steht bis in den späten Herbst gesund und kräftig da.
Keimeling
Abgrenzende Farbe vom Tubus zu den Sepalen. Die aufrechte Form verzweigt sich gut. Für alle Wetter geeignet.
Kempenaar
Blüte einfach,mittelgroß,lang. Wuchs stehend,entwickelt sich zu mittelgroßen Büschen. Ein unkomplizierte,sonnenverträgliche Sorte.
Ken Jennings
Ken Jennings' ist eine Fuchsie mit mittelgroßer,kompakter Blüte,die sich hervorragendzu Ausstellungs- und Beetpflanzen heranziehen lässt. In "The Checklist of Species,Hybrids and Cultivars of Genus Fuchsia" von Leo B. Boullemier (1985) steht zu lesen : synonym mit 'Lustre'. 'Ken Jennings' wurde benannt nach einem sehr bekannten Mitglied der BFS und Autor. Gezüchtet wurde sie in der Nähe von Nottingham,in der Gärtnerei Jackson's Nurseries,in Tamworth 1982. Sie ist eine von nur zwei Züchtungen dieser Gärtnerei. Sie hat ebenfalls,wie sehr viele Sorten von Roe,schon einige Jahre überlebt und behauptet auch bei vielen Fuchsienfreunden ihren Platz.
Kit Oxtoby
Weiße zurückgeschlagene Sepalen,Korolle rosa,gefüllt,große Blüte, dankbare und reich blühende Sorte,die keine Probleme macht. Kann trotz dem halbhängenden Wuchs gut zu Hochstämmen gezogen werden.
Kiwi
Die Sorte ‘Kiwi‘ ist meiner Meinung nach am besten für eine Ampelbepflanzung geeignet. Bei mir hängt sie im Halbschatten. Sie blüht gut und ist auch bei der Überwinterung im Gewächshaus nicht problematisch. Die leuchtende Blütenfarbe ist ausgesprochen ansprechend und variiert standortbedingt etwas. Die Marmorierung der Korolle verleiht den Blüten zusätzlich eine besondere Note. Sidney Chapman beschreibt die Farbe der Korolle in seinem Buch „Fuchsias for House and Garden“ mit China-rose.