Minirose
Diese Fuchsie gehört zu den sehr soliden und pflegeleichten Sorten. Der Wuchs ist kräftig und voll. Die Pflanze verzweigt sich sehr gut von allein,sodass sie auch ohne großes Zutun einen buschigen und kompakten Wuchs hat.Der Standort darf ruhig etwas sonniger sein.Dann bildet sie zahlreiche kleine Blüten bis zum Frost. 'Minirose' ist ein echter Dauerblüher.Diese Sorte eignet sich durch ihre Wuchs- und Blüheigenschaften wunderbar zur Beetbepflanzung,Hochstämmchen sind ebenfalls sehr schön anzusehen.Bei der Überwinterung ist sie absolut problemlos und auch Stecklinge wurzeln schnell und gut.
Minas Morgul
reichblühend
Mephisto
Rote Blüten haben für mich etwas Faszinierendes,besonders wenn sie in so verschwenderischer Fülle hervorgebracht werden wie bei 'Mephisto'. Sie sind relativ klein,aber umso zahlreicher. Der Wuchs ist etwas sparrig. Man sollte die Pflanze in der Jugend gut entspitzen und später sorgfältig beschneiden. Die Überwinterung ist problemlos.
Mazda
Man muss diese Fuchsie unbedingt mehrfach pinzieren,da sie sich nicht gut verzweigt und mit ihren langen Trieben sonst etwas steif und störrisch wirkt. Wenn man das berücksichtigt,macht ihr Anblick viel Freude in der Sonne,die sie sehr gut verträgt. Sie ist auch nicht empfindlich für Regen und Schädlinge. Die Überwinterung ist problemlos. Alles in Allem wundert es mich nicht,dass dieser robuste Klassiker schon so viele Jahre überlebt hat!
Maxima
Wuchs sehr gut verzweigt mit kleinem Laub. Sehr reich blühend. Auffallend ist die Blütenfarbe durch das fast schwarze Röckchen (Korolle). Für halbschattigen,nicht zu heißen Standort. Geeignet für Beet,kleine Schalen und Balkonkästen.
Mary Poppins
`Mary Poppins` mit ihren blass orange-aprikotfarbenen,einfachen Blüten läßt sich gut zu einen Hochstamm ziehen. Sie wächst kräftig,verzweigt sich gut und ihre großen rötlich grünen Blätter die besonders schön gezahnt sind,geben dieser Pflanze schnell Fülle und gutes Aussehen. Aufgefallen ist mir,daß die weiße Fliege diese Sorte besonders gern mag. Ist 'Mary Poppins' nicht befallen,sind auch alle anderen Sorten sauber. Ihre großen,saftigen Blätter sind anscheinend eine gute Kinderstube für diese Plagegeister.
Martin Beije
'Martin Beije',eine relativ neue Züchtung aus Großbritannien,ist eine Besonderheit im üblichen Fuchsiensortiment. Die Form und Farbe der Blüte sind etwas ungewöhnlich. Der lange Tubus ist meist leicht gebogen,auf dem Übergang von Tubus zur Korolle sitzen kleine Stacheln oder Höckerchen auf. Die Sepalen,creme mit grünen Spitzen, öffnen sich nicht ganz . Die Korolle ist durchgehend leuchtend Lachsrosa. Sie verzweigt sich sehr gut. Blüht jedoch etwas spät. Bei mir steht sie den ganzen Sommer auf einem sonnigen Platz,was ihr sichtlich gut bekommt.
Marlis
‘Marlis’ ist eine ältere Züchtung und wird Liebhaber der rot-weiß gefüllten Fuchsien begeistern.Einige Jahre habe ich sie selbst beobachtet,bis ich sie einer Schulfreundin über den Sommer hinaus zur Pflege mitgab. Im Herbst erhielt ich ein prachtvolles Hochstämmchen zurück.Aus Freude und Dankbarkeit trägt sie nun ihren Namen ‘Marlis’.Auf der BUGA 2009 in Schwerin wurde diese Fuchsie als Ampelsorte mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.
Marissa
Diese kleinblütige Fuchsie ist ein aufrecht wachsender kleiner Busch. Entspitzt muß sie nicht werden. Bei mir war sie etwas problematisch. Im ersten Jahr wuchs und blühte sie gut. Nach der Überwinterung trieb sie nur noch schwach aus. Nach der zweiten Überwinterung ist sie nun im "Fuchsienhimmel."