Piet G.Vergeer
Zu 'Piet G.Vergeer' zählt an Eigenschaften das Gleiche,wie der buntblättrigeSport 'Golden Vergeer'.Der Wuchs ist nicht stärker,was bei grünblättrigen Formen sonst oft der Fall ist.Alles in Allem eine Liebhaber- und Sammlersorte.
Pico Ruivo
Der Pico Ruivo liegt als höchster Berg im Zentrum der Insel Madeira. Unzählige Wanderwege führen einem zu einer grandiosen Aussicht. Der Gipfel bietet einen Platz,um den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ganz nahe dem Himmel einzufangen.
Piccolo
Man möchte es nicht vermuten,wenn man den Namen 'Piccolo' hört,aber diese Sorte von Herrn Götz braucht eine eher große Ampel oder Schale,denn sie macht durchaus längere Triebe,die sich aber gut selbst verzweigen und reich mit Blüten besetzt sind. Ihren Namen hat sie wohl von den weiß/violetten,einfachen Blüten,die etwa in einer Kugel von 2cm Durchmesser Platz haben. Sie wirken "niedlich",wenn eine solche Bemerkung hier erlaubt sein darf. Aber wie gesagt: ein Pflanzendurchmesser von 1m ist schnell zu erreichen. Obige Angaben zur Pflanze entnommen aus der "Intern.Fuchsienaufstellung" von Willi Grund
Phénoménal
Die 'Phenomenal' trägt ihren Namen ob der großen,riesigen Blüten zu recht. Sie wächst willig zu einem größeren Busch,muß aber im Frühjahr entspitzt werden,da sie sonst sparrig wächst. Trotz der großen Blüten blüht sie reichlich den ganzen Sommer. Sie verträgt Sonne,Wind und Regen gut,- wenn es nicht zu viel wird. Beim Überwintern macht sie keine Schwierigkeiten und stellt keine großen Ansprüche. Nach meiner Erfahrung ist sie auch eine Pflanze für Anfänger,die Lust auf mehr macht.
Phileine
’Phileine’ ist eine aufrecht wachsende Triphylla mit fast weißen Blüten. Sie verträgt Sonne und die Überwinterung ist problemlos, wenn man sich mit dem Gießen zurückhält.
Ich überwintere sie wie alle anderen Fuchsien auch im Gewächshaus bei ca. 5° Grad. In der Literatur wird oft darauf hingewiesen, dass Triphyllas wärmer überwintert werden müssen. In meiner Anfangszeit habe ich diesen Rat befolgt und keinen Erfolg damit gehabt. Es gab diverse Ausfälle, die jetzt schon seit vielen Jahren nicht mehr auftreten. Damit meine ich nicht nur diese Sorte, sondern auch alle anderen Triphyllas. Bei einer so kühlen Überwinterung darf man natürlich nur ganz wenig gießen. Um es anders zu sagen, ist meines Erachtens das sparsame Gießen der Triphyllas während der Überwinterung entscheidender als die Temperatur.
Pfarrer Raimund
’Pfarrer Raimund’ zeichnet sich besonders durch ihre Blühfreudigkeit und Sonnenverträglichkeit aus. Die Vermehrung ist problemlos. Diese kompakt wachsende Ampelsorte kann sich auch im Erwerbsgartenbau durchsetzen. Der Wunsch des Züchters Karl Strümper,Göttingen,dem Pfarrer der Basilika in P ö l l a u/ Steiermark ( Österreich),eine seiner Neuheiten zu widmen,entstand bei der Begegnung mit ihm bei der ersten Fuchsienschau 1994 im dortigen Stadtpark. Karl Strümper war von der Herzlichkeit und Begeisterung des Pfarrers für die Fuchsien so angetan,dass er sich seinen Wunsch 10 Jahre später bei der zweiten Fuchsienausstellung erfüllen konnte. Selbst Pfarrer Raimund war von der Ehre,die ihm durch die Namensgebung einer Fuchsie zuteil wurde,sehr angetan.Das Thema „ Fuchsie“ war der Inhalt seines Gottesdienstes am folgenden Tag in der Kirche. Hierbei bat Pfarrer Raimund Karl Strümper zu sich in den Altarraum an das Ambo. Der Inhalt dieses Dialoges waren natürlich die Fuchsien,die Neuzüchtung ’Pfarrer Raimund’ und heimatbezogene Themen.
Peter Unflath
Es passiert mir nicht oft,dass ich sage:. „ Die ist es!“ Aber so geschah es mir in Wemding vor dem Geschäft der Gärtnerei Unflath. Dort standen 2 wunderbare kleine Bäumchen dekoriert,die trotz der Fülle an Fuchsien hervorstachen. Der lange Tubus,die Farbe der filigran nach oben geschwungenen Petalen in Kombination mit der weißen Korolle und dem Kontrast mit den tiefvioletten Staubbeuteln ist schon toll und dann kommt noch das i-Tüpfelchen mit dem graugrünen,rotgeaderten Laub. Die Verwandtschaft zu ‚Alexander Kaya‘ lässt sich hier auch nicht verleugnen. Sie verzweigt sich sehr gut von allein,der Wuchs ist kompakt und hängend. ‚Peter Unflath‘ gehört nicht zu den übermäßig groß und schnell wachsenden Sorten,dennoch kann man sie wunderbar als Bäumchen oder Ampelpflanze ziehen. Ebenso blüht sie nicht überreich,aber stetig ohne Pause. Daher kann man immer wieder Stecklinge nehmen,welche problemlos bewurzeln. Auch kommt diese Sorte wunderbar mit Hitze zurecht und selbst ein sonniger Standort scheint ihr gut zu bekommen. Wade Burkhart ist mit dieser Sorte wieder ein kleines Juwel gelungen. ( entnommen aus Fuchsienkurier 4-2016)
Perle von Pöllau
Verwendung als Solitärbusch,als jüngere Pflanze im Blumenschmuck. Die Sorte wurde im Rahmen der Pöllauer Gartentage und der Blumenschmuckaktivitäten 2013 (Pöllau wurde Erster Rang "Schönster Markt") von drei Taufpaten feierlich getauft: Landesrat Seitinger,Baumschulenobmann Peter Loidl und Frau Angelika Ertl-Oliva.
Peppermint Stick
Peppermint Stick',so sagt man,ist eine der ersten Fuchsien mit dreifarbigen Blüten. Im Gegensatz zu manchen anderen Sorten dieser Art ist sie robust und reichblütig. Die Sepalen biegen sich schon recht frühzeitig sehr optimistisch nach oben,und die Korolle sieht satt undgut genährt aus,mit anderen Worten,sie ist eine reich gefüllte Blüte - wie geschaffen für Freunde gefüllter Fuchsien. Unter Glas gehalten,blüht sie schon sehr früh im Jahr und ist außerdem noch pflegeleicht,aber auf Stützen sollte sie nicht verzichten müssen,die Blüten sind relativ schwer. 'Peppermint Stick' ist eine Fuchsie,die Beachtung hervorruft,sie fällt ins Auge,vor allem,wenn sie in Ampeln blüht,es heißt zwar,sie wächst aufrecht,aber Fuchsien mit großen gefüllten Blüten neigen ihre Zweige doch immer so,dass man sie gut in Ampeln heranziehen und bewundern kann. Weitere mir bekannte Sorten von Garson sind : 'Minnesota',1938,Sepalen creme,Korolle dunkelviolett,einfachblühend,aufrechtwachsend 'Pres. Roosevelt',1942,Sepalen rot,Korolle blau,gefülltblühend,aufrechtwachsend
Pepeline
'Pepeline' ist als Hänger oder als kleines Bäumchen gut geeignet. Je mehr man entspitzt (pinziert) desto reichhaltiger ist die Blüte. Beschreibung entnommen von der (ehemals) Webseite Cuxland-Fuchsien ( Hartwig Schütt)
Pavilion Princess
Mit dieser Sorte ist Mario de Cooker ein ganz großer Wurf gelungen. Sie ist sehr wüchsig,verzweigt sich gut und entwickelt sich schon im ersten Jahr zu einer prachtvoll und sehr reich blühenden Pflanze,die alle Blicke auf sich zieht. Die Stecklinge bewurzeln sehr leicht und auch bei der Überwinterung macht sie keine Probleme,wenn sie nur mäßig gegossen wird.