Walz Gigolo


J. Henk Waldenmaier / NL / 1982


AFSReg.Nr.
1903
Eltern
Swingtime x Walz Bruintje
Tubus
kurz, tief karminrot, dick
Sepalen
karminrot, breit, horizontal abstehend, Spitzen auch aufgebogen. Unterseits leicht creme-grünliche Spitzen
Korolle/Petalen
karminrot, gefüllt, rot geflammt, viele nicht voll ausgebildete Blütenblätter (Petaloiden)
Staubgefäße
karminrot, Staubbeutel cremeweiß rötlich überhaucht, Pollen creme
Stempel
hellrosa, Narbe weiß
Knospe/Blüte
rundlich dick mit Spitze
Laub
mittel- bis dunkelgrün, Neuaustrieb heller, mittelgroße Blätter, eiförmig, hart, Blattstiel rot, Stielansatz eingebuchtet, Blattrand gezähnt, Blattnerven eingeprägt
Wuchs
halbhängend, rote Triebe, gute Verzweigung

Schon seit vielen Jahren erfreuen wir uns an 'Walz Gigolo'. Eine Fuchsie mit so vielen positivenEigenschaften kann man uneingeschränkt weiterempfehlen. 'Walz Gigolo' ist so richtig geeignet für einen Platz im hellen Licht und voller Sonne. Sie hat bei uns extrem heiße Sommer problemlos überstanden. Schädlinge beißen sich an ihrem ledrigen Laub die Zähne aus und meiden sie. An kurzen Trieben verzweigt sich die halbhängende Pflanze sehr gut,und die relativ früh einsetzende Blüte lässt keine Wünsche offen. Die Blüten sind lange haltbar und unempfindlich gegen schlechte Witterungseinflüsse. Nach dem Abblühen wirft diese Sorte Blüte und Fruchtansatz selbst ab. Sie ist geeignet für die Ampel und den Balkonkasten.
Autor(en):