WALZ Doedelzak


J. Henk Waldenmaier / NL / 1987


AFSReg.Nr.
2397
Eltern
(f.magdalenae x f.fulgens rubra grandiflora) x unbekannt
Tubus
dick, dunkelrosa, nach unten verjüngt
Sepalen
breit, dunkelrosa, gelbgrüne Spitzen, kräftig
Korolle/Petalen
einfach, mittelgroß, rosaviolett
Staubgefäße
rosa
Stempel
rosa
Knospe/Blüte
einfach, mittelgross
Laub
dunkelgrün, groß, oval, stark gezähnt
Wuchs
kräftig, stehend

Diese Sorte gehört in die Namensgebung der Serie der Musikinstrumente die Herr Waldenmeier eine Zeitlang für seine Neuzüchtungen benutzte.'WALZ Doedelzak' mit einer wunderschönen Fabkombination,die Blüten glänzend,fast wie gelackt,gesund aussehend und reichblühend! Der gesamte Aufbau ist sehr ansprechend. Sie ist besonders kräftig im Wuchs und blüht ausserordentlich reich! Sie bevorzugt einen halbschattigen Standort und ist nicht regenempfindlich.
Autor(en):