Sparky


Webb / GB / 1994


Tubus
dunkelrot violett, dünn
Sepalen
purpur
Korolle/Petalen
purpur
Knospe/Blüte
einfach, klein mit abstehenden Blüten
Wuchs
stehend

Sparky' gehört zur Gruppe der Triphylla Hybriden,allerdings nicht zu denen,die ihre Blüten büschelweise an den Triebspitzen bilden. Bei 'Sparky'erscheinen die Blüten achselständig. Die Sorte wächst kompakt und gehörtmit ihren ca. 30 cm Höhe zu den Zwergen (Dwarfs). Ein sonniger Standort istempfehlenswert. Für einige Verwirrung sorgen unterschiedliche Aussagen übereine Winterhärte. Ich habe sie letztes Jahr ausgepflanzt und sie mit einemguten Winterschutz aus Laub und Tannenzweigen versehen. Sie ist jedenfallsnicht erfroren, hat sich allerdings mit dem Neuaustrieb Zeit gelassen. Obsie nun winterhart ist kann daraus noch lange nicht abgeleitet werden,abersie gehört bei der Überwinterung keinesfalls zu den ganz empfindlichenTriphyllas,die bei 8-10 ° Grad überwintert werden sollen.Eine Verwendung im Topf,einer kleinen Schale oder auch Ampel erscheint mirempfehlenswerter,weil die dunkelroten Blüten dieser kleinen Fuchsie keineFernwirkung haben,obwohl man diese Wirkung aufgrund des wunderschönenFotos vermuten könnte.
Autor(en):