Greta


Knoppert / NL / 1992


Tubus
lang, kräftig rosa
Sepalen
schmal, oberseits rosa, unterseits pastell rosa, fast waagerecht abstehend
Korolle/Petalen
klein, kurz, einfach, rosa, Petalen oft an Stielchen ausgebildet
Staubgefäße
weißrosa, kürzer als Blütenblätter, Staubbeutel weißrosa, Pollen nicht ausgebildet
Stempel
kurz, rosa, nur etwas länger als die Korolle, Narbe creme mit rosa Hauch
Knospe/Blüte
schlank, mit langem Tubus
Laub
Blattgrund stumpf, dunkelgrün mit teilweise rötlichem Überzug, elliptisch, Neuaustrieb rötlich mit schmalen spitzeren Blättern, Blattstiel rötlich, Blattnerven leicht eingeprägt
Wuchs
halbhängend, kurze Verzweigung mit reichlich Blütenansatz

Greta' ist eine Triphylla-Hybride mit kleinen Blüten,die ihre Liebhaber hat. Eine schlechte Verzweigung mancher Triphylla-Hybriden hat 'Greta' nicht. An ihren halbhängenden Zweigen bilden sich kurze Blütentriebe mit für Triphyllen typischen Blütenbüscheln aus. Dennoch sollte die Pflanze bei der Anzucht öfter entspitzt werden,um ein umfangreiches Zweiggerüst aufzubauen. Das Foto zeigt 'Gret', im kalten sonnenarmen Sommer 2000 in Blüte. Sie bringt aber bei viel Sonne mehr. Als Triphylla-Hybride verlangt sie überhaupt viel Sonne und Wärme. Für den Winter sollte man sie nicht so stark zurückschneiden und an einem Standort von mindestens 12 °C halten. Wie manche Triphyllen treibt 'Greta' gern neue Triebe aus dem Wurzelballen. Mit dem Blühbeginn lässt sich 'Greta' etwas Zeit.
Autor(en):