Cherry


Wolfram Götz / DE / 1997


Eltern
Lisi x Fenja
Tubus
creme-rosa
Sepalen
oberseits kirschrot, rechtwinklig abgespreizt, unterseits heller mit cremefarbenen Streifen. Spitzen leicht grünlich
Korolle/Petalen
Petalen so lang wie breit, einfach, kirschrot, mittelgroß
Staubgefäße
Staubbeutel creme-weiß, kräftig rosa
Stempel
Narbe creme, rosa
Knospe/Blüte
länglich mit Spitze
Laub
Blattgrund stumpf, mit hellgrünen Blattnerven, mittelgrün, oval, schwach gezähnt
Wuchs
grüne fleischige Triebe mit kurzen Internodien, reicher Blütenansatz, straff aufrecht

Cherry',eine Fuchsie von besonderer Schönheit,die man gerne besitzen möchte. Erstmals vorgestellt wurde sie vom Züchter Götz auf der Buga-Fuchsien-Hallenschau 1997 in Gelsenkirchen. Vor einem stattlichen Exemplar dieser Sorte standen immer wieder bewundernd Besucher dieser Ausstellung. Für diese schöne Fuchsie erhielt der Züchter vom Zentralverband Gartenbau die Goldmedaille. 'Cherry' ist eine tagneutrale Fuchsie,d. h.,sie blüht gleichermaßen im Kurz- wie im Langtag,also auch im Winterquartier,wenn die Temperatur mindestens +10°C beträgt. Entsprechend schwierig gestaltet sich daher die Bewurzelung und Anzucht eines Stecklings,da die Pflanze an den Triebspitzen stets neue Knospen und Blüten ausbildet. Es hilft oft nur ein radikaler Rückschnitt. 'Cherry' wächst straff aufrecht und verträgt weitestgehend Wärme und Sonne. Die Blüten stehen waagerecht ab und werden sichtbar über dem Laub getragen, sie überschütten förmlich die nicht sehr hoch werdende Pflanze. Eine gute Ernährung fördert den Blütenreichtum. Sie sollte als Jungpflanze auch mehrmals entspitzt werden. Empfindlich reagiert die Fuchsie jedoch auf Staunässe. Vorsicht mit der Gießkanne. Der nasse Sommer 2000 war dieser Sorte nicht gerade zuträglich. Man sollte sie auch nicht zu schnell in größere Töpfe umpflanzen. 'Cherry' heißt im Englischen: Kirsche,was wohl ein Hinweis auf die aparte kirschrote Blütenfarbe ist. Die Sorte ist vielseitig verwendbar. Sie eignet sich zur Beetbepflanzung ebenso wie zur Bepflanzung von Schalen und Balkonkästen. Als kleines Fußstämmchen macht sie großen Eindruck. Die Fuchsie 'Cherry' ist sortengeschützt,womit der Züchter aber nicht dem privaten Liebhaber untersagt hat,für seinen Bedarf einige Stecklinge aufzuziehen und auszupflanzen. (Siehe auch: Neue Deutsche Sorten,Cherry)
Autor(en):