Auntie Jinks


J.W. Wilson / GB / 1970


Eltern
Checkerboard x unbekannt
Tubus
rosenrot
Sepalen
grüne Spitzen, weiß mit rötlichem Rand
Korolle/Petalen
einfach, purpurn mit weißer Basis
Staubgefäße
blassrosa
Stempel
blassrosa
Laub
klein und spitz, mittelgrün
Wuchs
hängend mit biegsamen Zweigen

Manchmal benötigt man für bestimmte Plätze schmückende Ampeln,die nicht durch ausladenden Wuchs gleichWagenradgröße erreichen. In solchen Fällen sollten wir an 'Auntie Jinks' denken. Sie bildet lange,biegsame Triebe,die wie ein Wasserfall direkt nach unten wachsen. Während die ersten Blüten früh im Jahr mit der Blüte beginnen,schieben sich aus dem Topf und den älteren Trieben fortlaufend neue Zweige nach,die dann auch sehr schnell blühen. Es wird also pausenlos bis zum ersten Frost durchgeblüht, im Treibhaus auch noch bis zum Jahresende. Das Laub ist klein und unauffällig und ordnet sich der Pracht der zahlreichen,eher kleinen Blüten gut unter. Die Knospen erinnern noch ein wenig an die Mutter 'Checkerboard'. Besonders hübsch ist 'Auntie Jinks' auch als Randbepflanzung in größeren Kübeln und hier ein guter Farbpartner zu aufrechten Fuchsien mit weißen oder pastellfarbigen Blüten. Sie ist eine dankbare Fuchsie,die viel Freude bereiten kann.
Autor(en):