Henkelly's Tipke
Manche Fuchsien sind eben ein wenig anders und haben einen großen Wiedererkennungswert. So auch diese Fuchsie. Jede Blüte ein Unikat und keine gleicht der anderen.
Fuchsia perscandens
Fuchsia perscandens ist eine neuseeländische Fuchsie. Zu erkennen am blauen Pollen.F.perscandens ist kletternd oder kriechend. Die Blüten selbst sind nicht sehr auffällig und bilden sich nach den Laubabwurf.Ich ziehe meine F.perscandens wie die F.procumbens in einer Ampel. F.perscandens mag keinen vollsonnigen Standort.Nach den heißen Sommern hat F.perscandens ihre Sommerruhe Ende September beendet und im Oktober begonnen Knospen zu bilden,erneut im Februar/März.Diese zweimalige Blüte erhöht die Attraktivität dieser Pflanze. Aber über die Sommermonate bleibt es eine wenig beeindruckende Pflanze.
Ingrids Dorle
Die Fuchsie wächst aufrecht,ist wüchsig,blüht den ganzen Sommer!Getauft wurde sie im Juli 2016,in Anwesenheit des Freundeskreis Tauber Hohenlohe und Familie Fuhrmann,von Anja Asshoff und mir.
Heimatland
Diese Fuchsie wurde 2015 in unseren Garten getauft. Die auffällige Blütenprachtist ein richtiger Hingucker. Die Vermehrung ist etwas schwierig.
Alexander Herrmann
Diese Fuchsie wurde 2018 bei Sterne Koch Alexander Herrmann getauft. Ihr aufrechter und kräftiger Wuchs begeistert immer wieder. Sie blüht das ganze Jahr übervoll,auch bei voller Sonne und großer Hitze.Die Stecklingsvermehrung funktioniert absolut zuverlässig.
Christel Sembach Krone
Diese Fuchsie wurde von uns 2017,zum Andenken an die verstorbene Circus Direktorin im Circus Krone,getauft. Sie ist eine wirkliche Diva.Man muss einige Male den Standort wechseln,bis der passende gefunden ist der ihr zusagt.Sie möchte zwar Halbschatten aber genauso die volle Sonne,jedoch alles zur passenden Tageszeit.Ist der Platz nicht optimal,öffnet diese Fuchsie die Blüten nicht vollständig. Was natürlich sehr schade ist, denn die Blüten sind riesig und das ständig wechselnde Farbspiel ist faszinierend.Außerdem verlangt diese Diva sehr viel und regelmäßige Düngergaben um voll aufzublühen.Wenn man diese Wünsche beherzigt wird man jedoch mit üppiger Blütenpracht belohnt.Der Wuchs ist allgemein sehr kräftig und die Vermehrung durch Stecklinge absolut problemlos.
Werner Kessler
Diese Fuchsie wurde zu Ehren des Züchters und unseres Freundes Werner Kessler nach ihm selbst benanntSie hat einen kompakten Wuchs ohne das man dafür nachhelfen muss.Halbschatten ist optimal,doch selbst in der Sonne blüht diese Sorte unentwegt weiter und behält ihr strahlendes Weiß.Die Vermehrung durch Stecklinge funktioniert zuverlässig.
Hannelore und Herbert
Diese Fuchsie wurde nach unseren Fuchsienfreunden Hannelore und Herbert Schneider aus unseren Freundeskreis (Anmerk. FK Sachsen) benannt.Die Fuchsie hat einen kräftigen Wuchs und fühlt sich im Halbschatten wohl.Ihre sehr dunklen Blüten erwecken nahezu einen magischen Eindruck.Die Stecklingsvermehrung ist bei dieser Sorte problemlos.
Gerhard Wunderlich
Diese Fuchsie wurde 2017 in unseren Garten nach unserem Hausmusiker Gerhard Wunderlich, der immer bei unseren Garten Veranstaltungen mit der Zither spielt,benannt.Diese Sorte hat einen kräftigen Wuchs mit langen überhängenden Zweigen.Mehrmaliges entspitzen ist ratsam um einen kompakten Wuchs zu erzielen.Im Halbschatten leuchtet sie von weitem. Die Blüte erscheint im Herbst etwas dunkler,was zusätzlich seinen Reiz hat.
Conny's Resie
Diese Fuchsie hat einen sehr kräftigen Wuchs. Man kann leicht ein Stämmchen daraus ziehen. Die großen gefülltenBlüten erscheinen in einer Vielzahl wie man es von großblütigen Sorten selten kennt. Als Standort ist Halbschatten am besten,bekommt sie mehr Sonne werden die Blüten dunkler.
Gerrit van Veen
Diese Fuchsie,mit ihren attraktiven Blüten,gilt als winterhart. Sie wächst,in einem gut durchlässigen Boden,mit langen Trieben und einem langen Wurzelwerk. Die Kultivierung ist im Topf sehr gut. Die Überwinterung in einer Grube zuverlässig.Vom Rückschnitt sind die Zweige/Blüten noch fast eine Woche in der Vase haltbar!
Aat van Wijk
Diese zierliche Fuchsie,in allen Teilen,entdeckte ich in der Gärtnerei van der Velde. Der Namensgeber ist in der Fuchsienwelt bekannt als Künstler für Aquarelle. Mit diesen schönen Werken,unterstützt er bspw. die DFG bei der Gestaltung des Fuchsienkuriers. Die Fuchsie 'Aat van Wijk' bleibt zierlich,die Blüten öffnen sich nicht immer ganz. Aat van Wijk schreibt über diese Fuchsie: AvW wächst langsam und unregelmässig. Im Herbst nehme ich einige Stecklinge die überwintern dann im Haus,die alten Exemplare überwintern im Gewächshaus.