F. microphylla ssp.hemsleyana


Dennis Breedlove / US / 1969


Eltern
Sektion: Encliandra x unbekannt
Tubus
bis 11mm lang und bis 4mm breit, jedoch gleich in Form und Farbe., mit einer flaumigen Behaarung. Weibl.Blüten:sind kleiner, perfekte Blüte:rot, zylindrisch
Sepalen
ausgebreitet bis zurückgebogen.Länge 3mm und bis 2mm breit., rot
Korolle/Petalen
behaart und abgerundet. Länge bis 3mm und bis 2mm breit., rot
Staubgefäße
bei beiden Blütenarten., bis 2mm ragen die Sepalenstaubfäden über den Röhrenrand hinaus, dabei verschieden lang. Die Petalenstaubfäden sind kürzer
Stempel
2mm über die Röhre, bei beiden Blütenarten., ragt bis zu 8
Knospe/Blüte
Frucht: schwarz-purpur, bis 8mm dick. Die Frucht kann bis zu 24 Samenkörner enthalten, kugelförmig
Laub
gegenstädnig, kurze Behaarung mit einem glatten bis gezähnten Blattrand. Der Blattstiel kann bis zu 15mm lang werden., länglich bis elliptisch und leicht lederartig. Länge bis 30mm und bis 12mm breit, spitz
Wuchs
als Busch 1-3m hoch dabei offen verzweigt. Die äußeren Triebe dünn und leicht flaumig.

Der Name -microphylla- gibt schon an,dass diese Art kleine Blätter hat. F.microphylla ssp.hemsleyana ist eine von sechs Unterarten der F.microphylla. Das Bild w.o. ist von Pflanzen aus Samen den die „Botanische Gruppe“ unseres Fuchsienvereins von Paul Berry bekommen hat. Vorher (und noch) hatten wir Pflanzen mit kleineren Blättern,die Blüten waren schmäler und mehr Rosa. Wahrscheinlich wuchsen sie in einer anderen Umgebung.Auch diese zweigeschlechtlichen Blüten sind nicht groß,bis 1,2 cm breit. Die Rosafarbene Variante hat kleinere Blüten.Die weibliche Pflanzen haben Blüten die 3 oder 4 mm breit sind.Diese Art ist nicht schwierig zu halten und blüht sehr reich. Text: Henk Hoefakker, Beschreibung: Romann Kuszewski aus "Genus Fuchsia"
Autor(en):