Zwönitztal
lockerer Pflanzenaufbau,für Stämmchen gut geeignet. Tag der Taufe 19.5.2007
Zulu King
Zulu King' hatte nach dem langen Winter bei mir einen schlechten Start,sie kam erst spät zu sich. Jetzt gibt sie aber richtig Gas und hat sich bestens entwickelt. Sie wächst rasch zu einer kräftigen,dichten Pflanze heranund wirkt besonders schön in einem Ampeltopf,dann können die hübschendunklen Blüten frei hängen. Die Blütenform ist auch ausgesprochen ansprechend: schmal,mit elegant nach hinten gebogenen Sepalen,die den Blick auf die fast schwarze Korolle freigeben.Die rötlichen dünnen Stiele bilden einen schönen Kontrast zu den schmalen Blättern. 'Zulu King' sollte schon durch die besondere Farbe in keiner Sammlung fehlen!
Zuleima
Die Sorte Zuleima ist eine Züchtung aus dem Jahr 2001.Die Vermehrungen verzweigen sich sehr gut,und entwickeln buschige vieltriebige Pflanzen. Die großen gefüllten Blüten,mit ihren weißen Sepalen und der violettblau/weiß geflammten Korolla werden schön sichtbar von den kräftig aufrecht wachsenden Pflanzen getragen.Zur Namensgebung die Beschreibung des Züchters:„Mein“ Pforzheimer Stadtteil Dillweißenstein war bis zum 16. Jahrhundert in zwei Teilorte getrennt. Weißenstein besaß drei Burgen,die heute noch mit zwei Ruinen und in der Burg Rabeneck mit einer sehr,sehr schönen Jugendherberge existieren. Über diese örtlichen Burgen herrschte um das Jahr 1230 der Ritter Belrem von Weißenstein.Der Überlieferung nach,war Zuleima die Gemahlin von Ritter Belrem,die er angeblich von einem Kreuzzug aus dem Orient mitgebracht hat.Ritter Belrem und Zuleima wurden zu Symbolen des Dillweißensteiner Faschings. Beide werden jedes Jahr am 11.11. aus dem Burgverlies der Burg Rabeneck „erweckt“.Die Kleidung der beiden in den traditionellen Farben rot gestreift bei Ritter Belrem und blau gestreift bei Zuleima,spiegelt sich in den entsprechenden Farben der geflammt blühenden Fuchsiensorten wieder.
Zuckerschnute
robuste Pflanze,früh- und reichblühend,wegen den zarten Blütenfarben braucht die Pflanze einen etwas geschützten Standort
Zipfel
Der Haupteindruck der zahlreichen Blüten ist Rosa. Sie besitzt eine gute Leuchtkraft,die besonders bei dunklem Boden oder dunklem Hintergrund zur Geltung kommt. Der kräftige,aufrechte,leicht bogige Wuchs empfiehlt die Anzucht als Beetpflanze oder als Busch. Text entnommen in leicht geänderter Fassung aus Kurier 1/1999 C.D.
Zilda Catherine Friob
Seiner Mutter,Zilda Catherine Friob,hat der belgische Fuchsienzüchter Victoire Murru diese Fuchsie gewidmet. Ich kann mir vorstellen,dass man aus dieser Sorte so ziemlich alles heranziehen kann,seien es Büsche,Ampeln oder auch Hochstämmchen. 'Zilda Catherine Friob' wird es,egal in welche Form man sie bringt,mit reichemBlütenflor belohnen. Eine problemlose Fuchsie,die wie auch auf dem Foto bei dem Bericht über den Züchter auf Seite 8 gut zu erkennen ist,sicher den ganzen Sommer über blüht. Ich finde die Form dieser einfachen Blüte sehr ansprechend,die Internodien sind kurz. Bei dem reich blühenden Busch auf Seite 8 konnte ich feststellen,dass diese Sorte viele Stecklinge mit drei Blättern in der Achsel hervorbringt,was ja bekanntlich zu schön geformten Hochstämmchen führt. Victoire Murru versicherte mir,dass auch die Überwinterung und Vermehrung keine Probleme bringen,und dass dies eine seiner besten Züchtungen ist.
Zets Alpha
Als typische Triphylla-Hybride steht die 'Zets Alpha' gerne an einem sonnigen Platz. Sie wächst eher langsam und bei mir nur in die Länge,d.h. sie wird nicht buschig. Auch ihre Blätter bleiben klein. Sie wirkt also insgesamt eher zierlich,aber nicht bescheiden,sondern ganz besonders elegant.
Zerbinetta
Zum Namen der Fuchsie 'Zerbinetta' sagt Herr Dürr: Zerbinetta ist eine attraktive,kapriziöse Figur aus der Oper (Ariadne auf Naxos) von Richard Strauss und diese Fuchsie sieht ihr etwas ähnlich ,-)
Zellertal
Zellertal' ist eine rasch wachsende reichblühende Fuchsie,die sich als Ampelpflanze sowie auch als Busch eignet. Besonders kräftig werden die Bäumchen dieser Sorte. Sie treibt lange Internodien und sollte daher zeitig im Frühjahr öfter entspitzt werden,um die Pflanze buschiger und demnach auch reichblühender werden zu lassen. An langen Blütenstielen,die fast aus jeder Blattachsel hervorkommen,erscheinen die sehr schlanken fast weißen Knospen. Die Blüten sind relativ groß und besitzen eine gute Leuchtkraft. Bei guter Pflege blüht 'Zellertal' den ganzen Sommer über. Der Züchter Paul Götz betreibt in Süddeutschland eine Gärtnerei (Familienbetrieb). Es haben noch einige wunderschöne Fuchsien aus der Werkstatt "Götz" den Markt erobert: 'Anita','Julchen','Elfe','Daniela','Lambada','Kobold','Condor' und viele andere mehr. Eine sehr schöne,lang schon bekannte und weit verbreitete Beetfuchsie ist 'Lydia Götz'. Ich habe selbst auf einigen Ausstellungen feststellen können,dass alle Götz - Züchtungen reichblühende Gärtnersorten sind. Ein Besuch in seiner Gärtnerei hat es bewiesen,dort standen die Fuchsien in Reih und Glied,alle gleiche Größe,sehr,sehr reichblühend und sehr kompakte Pflanzen. Aus 'Impudence' x 'Zellertal' hat Frau Waltraud Dietrich die Sorte 'Goli' hervorgebracht.
Zarte Versuchung
Die weiß-rosa Blüte verändert sich vom Aufgehen bis zum Verblühen optisch immer wieder und macht Ihrem passend ausgewählten Namen alle Ehre. Wuchs aufrecht,selbst verzweigend,guter Pflanzenaufbau.