Super Sport
Das ist eine Fuchsie,die bei mir ein großes Jagdfieber ausgelöst hat. Das Besondere an dieser Fuchsie ist,dass sie an einer Pflanze dick gefüllte rot/weiße Blüten ausbildet und ebenso Blüten mit weiß/violetter Korolle. Dies ist nur leider nicht immer der Fall und man ist auch noch nicht hinter das Geheimnis gekommen,wie man dieser Sorte die dreifarbigen Blüten entlockt. Empfohlen wird,dass nur 3 farbige Triebe vermehrt werden sollen. Aber auch solche Vermehrungen führten bei mir immer nur wieder zu rot/weißen Blüten. Aber auch zweifarbig ist diese halbhängende Sorte sehr schön. Die Blüten halten sehr lange und verregnen auch nicht. So kam es,dass ich dann doch ausnahmsweise von der 'Supersport' Stecklinge machte und sie als 'Supersport (rot/weißer Trieb)' weitergab. Diese Jungpflanze blühte dann plötzlich bei einem Fuchsienfreund nach knapp 4 Jahren dreifarbig.Die Überwinterung dieser kräftigen Fuchsie ist recht problemlos,Stecklinge benötigen etwas mehr Zeit zum Wurzeln,wachsen aber nach der Wurzelbildung sehr gut.
Summerdaffodil
Diese schöne Fuchsie hatte ich nur einen Sommer. Nach dem Kauf bewurzelten die Stecklinge problemlos und entwickelten sich auch schnell zu Superblühern. Im Sommer waren sie total unkompliziert,aber keine Pflanze hat den Winter überstanden. Diese Erfahrung habe ich nicht allein gemacht. Herbststecklinge sollen auch nicht zum Erfolg führen. Wenn ich diese Sorte irgendwo sehe,werde ich sie kaufen, auch wenn die Freude nur einen Sommer andauert. Zwischenzeitlich habe ich erfahren,dass man sie im Herbst nicht zurückschneiden und entblättern sollte,weil sie dann nicht wieder austreibt. Die Sorte ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
Sulamith
’Sulamith’ hat mittlelgroße Blüten und blüht ohne Pause. Ich habe sie als Stämmchen auf 80cm herangezogen. Sie steht sehr sonnig und lässt sich gut überwintern. Besucher sind immer wieder von der Blütenform begeistert. (entnommen aus Kurier 1-2019,Top10 von Ernst Kessler)
Straat Futami
'Straat Futami' ist eine kräftige, aber besonders charmante Fuchsie mit regelmäßigen kleinen Blättern. Die weißen Blüten stehen als Sternchen zwischen den dunklen Blättern. Encliandra-artige Blüten, aber deutlich grösser. Sie wird am besten an einem schattigen Platz gezogen, sonst verfärben die weißen Kronblätter ins Rosa. Text leicht gekürzt aus "Losbladige Fuchsia Cultivarlist" des NKvF (Nederlandse Kring van Fuchssiavrienden)
Steirermadl
Diese Fuchsie fällt besonders durch ihre Farbkombination ins Auge. Sie ist schwachwüchsig,induziert sehr früh und ist sehr reichblühend,ergibt wenige Stecklinge.
Steirerblut
Sonnenverträgliche,aufrecht wachsende Fuchsie mit schönem leicht rötlichgefärbten Laub. Sehr gut für die Beetbepflanzung geeignet. Entnommen aus Fuchsienkurier 4-2019, "meine Topp10"
Steinfurter Glockenspiel
Die Fuchsie ‘Steinfurter Glockenspiel’ erhielt ihren Namen während einer Ausstellung im Kreislehrgarten Steinfurt unter Mithilfe des Freundeskreises Münsterland der DFG. Von Fuchsienfreunden des Kreislehrgartens wurde sie bei dem Züchter Karl Strümper ausgesucht.Ihre großen rot-violetten Blüten treten besonders hervor und bilden mit dem mittelgrünen Laub eine schöne Harmonie. Die hellgrünen Austriebspitzen geben dieser Fuchsie den besonderen Touch. In Kübeln oder auf Beeten ausgepflanzt,bildet sie schnell große Büsche und zeigt sich damit sehr dominant.Ihre,vom Kreislehrgarten gestellten Erwartungen,erfüllt sie mit Bravour.Steinfurter Glockenspiel ist eine Bereicherung des Liebhabersortiments.
Stadt Rochefort
Stadt Rochefort' verzweigt sich gut,das Laub ist mittelgroß und gesund. Die großen gefüllten Blüten stehen gut sichtbar über dem Laub. Sie sollte,um ihre weiße Blütenfarbe zu behalten,besser im Halbschatten stehen. Bei zu starker Sonneneinstrahlung verfärben sie die Blüten in ein rosa mit roten Streifen. (Siehe Zusatzbild)Die Sorte wurde während der internationalen Fuchsienschau in Papenburg auf diesen Namen getauft. .