Radings Inge
’Radings Inge’ ist ein Encliandra-Sämling mit kleinen fast weißen Blüten. Die Sorte ist bei mir in WHZ 7 absolut winterhart. Die Sorte wächst buschig und erreicht eine Höhe von ca. 50 cm. Sie kommt auch gut in einer Schale oder Ampel zur Geltung. In der Kultur stellt die Sorte keine besonderen Ansprüche.
Radings Magma
Aufrechter grosser Strauch für einen Platz an der Sonne. Wir haben diese Pflanze im Juni 2006 in der Gärtnerei Himmelreich gekauft. Sie kam in jenem Jahr nicht mehr zum Blühen. Auch im 2007 nicht und auch nicht 2008. In der Zwischenzeit hatten wir 2 Pflanzen,die nur grün waren. Cecile sah sie bereits für den Häcksler vor. Im Laufe des Sommers pflanzte ich eine Pflanze in den Garten aus,eine blieb im Topf. Die ausgepflanzte entwickelte sich zu einer prächtigen Pflanze,aber auch sie blühte nicht. Beim Einwintern wanderte die Topfpflanze durch den Häcksler,die aus dem Garten kam noch einmal ins Gewächshaus und zwar ohne,dass sie zurückgeschnitten wurde. Und da hat sie uns dann gezeigt,was in ihr steckt,sie blüht seit Ende November aufs Schönste. Im Nachhinein habe ich in einer Beschreibung gelesen "Blütezeit normal bis spät",bei uns definitv spät.
Red Ace
Eine Fuchsie deren Blüten ,der Farbe wegen ,ins Auge fällt. Das schöne,kräftige Rot kommt über dem dunklen Laub gut zur Geltung. Blattstiele und Stengel färben sich zu einem dunklen rot. Die mittelgroße Blüte öffnet sich völlig,die Petalen spreizen sich etwas auseinander und die Staubfäden,mit ihren Staubbeutel,kommen gut sichtbar heraus. So zeigt sich eine perfekte,gefüllte Blüte. Die 'Red Ace' mag in der Sonne stehen. Es ist eine pflegeleichte und reich blühende Fuchsie. Kein Wunder - bei solchen Eltern!
Red Bells
Eine sich gut verzweigende gedrungene Sorte mit sehr kurzen Internodien. Die Blüte verblaut nicht,ein Unterschied zwischen vollaufgeblühten und knospigen Blüten ist daher nicht erkennbar. Die Sorte liebt einen warmen Standort. Leider ist diese Sorte trotz ihrer guten Eigenschaften relativ unbekannt. Für Freunde von klaren Rottönen ist diese die ideale Sorte.
Red Spider
Diese Sorte erhielt das AFS-Verdienstzeugnis 1948. Der Wuchs dieser Sorte ist einem Wasserfall vergleichbar. Die langen Zweige wachsen ohne Umwege direkt über den Topfrand nach unten. Dabei entstehend zahlreiche Seitentriebe,die sich gegenseitig überlagern. Man tut deshalb gutdaran,beim Gießen das Laub so trocken wie möglich zu halten,um evtl. Pilzbefall (Grauschimmel) vorzubeugen. An heißen Standorten muss auf Befall mit Spinnmilben gerechnet werden. Die einfachen Blüten sind groß und schön geformt mit interessant gedrehten Sepalen,die ihnen ein spinnenartiges Aussehen geben (Spider = Spinne). Was den Blütenreichtum betrifft,so muss man lange suchen,um eine vergleichbare Fülle zu finden. Voraussetzung dafür ist natürlich ein wiederholtes Entspitzen der Triebe im Frühjahr. Versäumt man dies,so erscheinen die Blüten nur am unteren Ende der langen Triebe, die Ampel erreicht nicht die üppige Fülle von Blatt und Blüte,die den eigentlichen Reiz einer Ampel ausmachen. Im Endeffekt zahlt sich also ein wenig Mühe bei der Anzucht in sommerlangen Blütenfreuden aus.
Red Ting
Besonderheiten: als Hochstamm sollte die Krone gegen Wind geschützt werden
Reichards Sämling
Reichblühend und unkompliziert- das kommt einem zuerst in den Sinn,wenn man an diese Fuchsie denkt. Sonnigere Standorte verträgt 'Reichards Sämling' ohne Probleme. Sie verzwiegt sich sehr gut von allein und hat einen schönen Wuchs. Sie ist ideal für die Beetbepflanzung. ( Fuchsienkurier 2/2020)
Reini Leprich
Eine Sorte für Liebhaber von außergewöhlichen Formen und gut gefüllten Blüten.Verwendung am besten in Ampeln oder Baskets.
Remembering Claire
Zunächst einmal eine gute Nachricht: das Komplizierteste an dieser Fuchsie ist ihre Abstammung bzw. deren genaue Beschreibung. Das sollte niemanden davon ab­halten,sich mit ihr zu beschäftigen, denn sie ist wirklich nicht kompliziert! Sie wächst sehr schnell und kräftig und verzweigt sich ohne Pinzieren auch selbst­ständig. Man sollte sie jedoch allein schon deshalb pinzieren,um sie zu vermehren,was problemlos möglich ist,da sie gut anwächst. Schon im 1. Jahr füllen 3 Jungpflanzen eine Ampel aus,die mit ihrer üppigen Blüh­freude die Aufmerksamkeit aller Passanten auf sich zieht. Und fast jeder,der sie sieht,möchte sie dann auch selbst haben!Wenn man die einzelnen Namen ihrer Abstammung näher betrachtet,wundert man sich auch keineswegs darüber,dass die ‘Remembering Claire’ absolut sonnen­verträglich ist.Jeder Fuchsienfreund,der sie kennen lernt,wird Mario de Cooker sehr bald dankbar dafür sein,dass er eine so „komplizierte“ Kreuzung gewagt hat.
Renate
'Renate' blüht reich und ohne Pause mit kompakten,mittelgroßen Blüten. Ihr festes Laub ist wenig anfällig für Blattläuse und Weiße Fliegen. Als Hochstamm ist sie besonders hübsch und zeigt ihre Blüten gut.'Renate' ist vom gleichen Züchter wie 'Melanie',Sybilla',Ilenna','Gerti','Schwarzer Stern','Anneliese Hollmann','Lutz Bögemann' usw. Alles eher schwach wachsende Sorten,die aber oft die beliebten auberginefarbenen Blüten haben. 'Renate' ist eine der robusteren Art mit gutem Wuchs,si emuss jedoch entspitzt werden. Sonne erträgt sie recht gut. Quelle: Postillion 2/2001
Renate Ripke
Diese wunderschöne Hängefuchsie,gezüchtet vom jungen Fuchsienzüchter Alexander Bock aus Burgwedel bei Hannover,ist unserer Geschäftsführerin Renate Ripke gewidmet.Da in der Stadtverwaltung ihrer Heimatstadt Stadtoldendorf bekannt ist,dass sie engagierte Fuchsienliebhaberin ist,haben sich ihre Arbeitskollegen im Sommer 2009 an mich gewandt mit der Bitte eine Fuchsie für sie auszuwählen. Diese wurde zu ihrem 40-jährigem Dienstjubiläum am 7. November auf ihren Namen getauft.Da ich an dieser Züchtung hervorragende Eigenschaften,wie gute Verzweigung,gesundes dunkelgrünes Laub und Reichblütigkeit feststellen konnte,habe ich sie für diesen Anlass empfohlen.
Reni Behrmann
Diese Sorte wurde 2013 auf der IGS in Hamburg auf den Namen der DBG-Ausstellungsbevollmächtigten getauft. Hartwig Schütt erhielt für diese Züchtung eine Goldmedaille. Diese Sorte wächst halbhängend und die Blüten sind gefüllt. Sie steht bei mir im Halbschatten.
Renée
Renée' ist ein Juwel unter den weiß/roten Fuchsien. Der Kontrast der weißen Sepalen zu der leuchtend roten,einfachen Korolle ist bemerkenswert. Sie wächst starkt aufrecht,blüht gut und ohne Blühpause und lässt sich auch leicht ausputzen. Gute Ernährung während der Saison ist wichtig,denn sonst vergilben ihre Blätter leicht. Standort von sonnig - halbschattig bis schattig sind möglich. Die Abendsonne verleiht ihr eine besondere Brillianz. Entsprechend habe ich sie auch stehen.
Rianne Foks
Geeignet als Strauch oder Säule in der vollen Sonne.Benannt ist diese Fuchsie nach einer Mitarbeiterin der FuchsiengärtnereiC. Spek. 'Rianne Foks' zierte 2005 ein Jahr lang die Titelseite vonFuchsiana,der Zeitschrift der Niederländischen Fuchsienfreunde.Foto: Aat an WijkText aus Cultivarlijst des NKvFQuelle: Fuchsiana 1-2005