Klettermaxe
‚Klettermaxe’ ist eine sehr robuste Pflanze. Sie verträgt volle Sonne,ist resistent gegen Schädlinge wie weiße Fliege,rote Spinne,sowie den Rost. Selbst der Dickmaulrüssler meidet ihn.Starke Sonnenbestrahlung verursacht leicht einen Brandschaden auf den Blättern,der sich aber sehr bald wieder auswächst‚Klettermaxe’ braucht reichlich Wasser und Dünger.Steht sie in der Sonne blüht sie reichlich ohne Unterbrechungen vom zeitigen Frühjahr bis zur Einwinterung,macht auch keine so langen Triebe.Im Schatten ist der Blütenreichtum spärlicher,aber das Wachstum stärker.Wenn man die Fuchsie zur Einwinterung stark zurückschneidet und die Austriebe im Frühjahr kürzer hält,wird sie nicht so hoch. Ansonsten können die Triebe vor allem im Schatten 1m und länger werden.Da die verblühten Blüten und Stiele mit den Kirschen von selbst abfallen,braucht sie nicht viel ausgeputzt werden und ist somit eine pflegeleichte Fuchsie.
Kleine Gärtnerin
Die 'Kleine Gärtnerin' kann gut in der Sonne wie auch im Schatten stehen. Sie wächst sehr kompakt,braucht kaum entspitzt zu werden. Die Blüten erscheinen in Schüben. Wenn sie aber zu blühen anfängt zeigt sie sich von ihrer wahren Schönheit. Der Blütenreichtum ist überschaubar!Bei mir ist sie nicht krankheitsanfällig. Während der anhaltenden Hitzewochen war sie eine der Sorten die immer gut aussah.
Kit Oxtoby
Weiße zurückgeschlagene Sepalen,Korolle rosa,gefüllt,große Blüte, dankbare und reich blühende Sorte,die keine Probleme macht. Kann trotz dem halbhängenden Wuchs gut zu Hochstämmen gezogen werden.
Kempenaar
Blüte einfach,mittelgroß,lang. Wuchs stehend,entwickelt sich zu mittelgroßen Büschen. Ein unkomplizierte,sonnenverträgliche Sorte.
Keimeling
Abgrenzende Farbe vom Tubus zu den Sepalen. Die aufrechte Form verzweigt sich gut. Für alle Wetter geeignet.
Katrien Michiels
Diese besonders dunkle Sorte ist der Gärtnereiinhaberin Katrien Michiels in Belgien gewidmet. Nicht in jedem Jahr erscheinen die Blüten zahlreich. Es gibt Jahre das sind sie sogar eher spärlich. Vielleicht hängt es mit dem Wetter zusammen. Wenn sie aber erblüht ist es eine unglaublich dunkle samtige Erscheinung. Wenn sich die karminroten Knospen öffnen sieht man zunächst die karminflammende Basis und ganz dunkle,sorgfältig gewickelte Petalen. Je weiter die Blüte sich öffnet umso mehr nimmt sie auch an Umfang zu. Zuletzt biegen sich die Sepalen ganz nach oben,mit einer leichten Drehung und die Korolle zeigt,mit den Blütenfäden,die gesamte Schönheit. Viele Tage hält die samtige Blüte. Die Blätter sind im Austrieb hell und sitzen auf roten Stängeln. Das ältere Laub ist deutlich dunkler.Die Blüten werden häufig vom Laub verdeckt. Das ist schade. Liebhaber von dunkelfarbigen Fuchsien werden trotzdem begeistert sein. Denn sie ist nicht rostanfälig und steht bis in den späten Herbst gesund und kräftig da.
Kath van Hanegem
Kath van Hanegem' ist eine kleine,stehende und gut blühende,gesunde Fuchsie.Dicht wachsen ihre winzigen,dunkelgrün glänzenden Blättchen. Ich bewundere immer die vielen kleinen Blüten. Tubus und Kelch sind weinrot,die Krone noch dunkler gefärbt. Ich stelle diese Fuchsie,schon wegen ihrer Zartheit an eine geschützte Stelle ohne stark wachsende Pflanzen als Nachbarn.
Kwintet
Von den wenigen mir bekannten einfarbigen roten Fuchsiensorten ist 'Kwintet' eine der besten. Der aufrechte buschige Wuchs und die gute Sonnenverträglichkeit der festen Blüten machen diese Fuchsie zu einer hervorragenden Garten- und Beetpflanze. Der Wuchs ist kräftig und vital,bleibt aber immer im Rahmen der einmal gewählten Form. Die Pflanze wächst also nicht über den ihr zugedachten Raum hinaus. Darum können wir sie auch gut in Balkonkästen und Pflanzenschalen zum Schmuck von Fensterbank oder Terrasse verwenden. 'Kwintet' beginnt früh im Jahr mit der Blüte und behält die Reichblütigkeit ohne Pause die ganze Saison hindurch. Die klassische Fuchsienblüte in den klaren,leuchtenden Rottönen ist von ansprechender,schlichter Schönheit. Die Proportionen,das Verhältnis von Wuchs,Laub und Blüten zueinander stimmen außergewöhnlich gut. Man kommt ohne Hilfsmittel wie Stäbe und Bänder mit zweimaligem Entspitzen zu einer harmonischen Pflanze. Die Kultur und die Vermehrung sind problemlos. Problematisch dagegen ist die farbtreue Wiedergabe der Farbe auf Fotos. Drum sei es nochmals aufgeführt: sie ist wirklich rot,nicht orange!
König Ludwig
Aus 'König Ludwig' lassen sich große Büsche und Hochstämme problemlos ziehen. Ein Herbststeckling,im Winter gut durchkultiviert,erreicht im Frühjahr bis zu 1,50 m Höhe. Die großen Blüten erscheinen in großer Zahl,ohne Pause und zeigen eine leichte Glockenform. Die Sepalen mit den hellen Spitzen stehen waagerecht ab,Stecklinge wurzeln leicht. Die 'König Ludwig' hat sich in Herrn Garbes Testfeld an der Universität Hannover in voller Sonne ausgepflanzt,bestens bewährt.
Klara Baum
Klara Baum' ist eine der vielen schönen Sortenaus der "Züchterwerkstatt" von Frau Waltraud Dietrich aus München. Sie wächst locker aufrecht bis halbhängend mund bringt eine Fülle von schönen leuchtenden Blüten,die nicht einzeln,sondern meist zu zweien oder dreien aus jeder Blattachsel kommen,wie auch auf dem Foto gut zu erkennen ist. 'Klara Baum' eignet sich gut für Hängestämmchen und Ampeln, auch für Balkonkasten wird sie gerne gepflanzt. Wie die meisten Sorten von Frau Dietrich ist 'Klara Baum' sonnenverträglich und blüht den Sommer durch. Sie ist eine wirkliche Bereicherung für die Fuchsienfreunde. Frau Dietrich hat diese Sorte 1992 auf einer Ausstellung des Freundeskreises Süd (Frau Maria Proske) in Krumbach nach Klara Baum benannt,die zusammen mit ihrem Mann eine Spezial-Fuchsiengärtnerei in Leonberg betreibt. Auf dieser Ausstellung wurde Frau Baum gebeten,eine Fuchsiensorte zum Taufen herauszusuchen. Frau Baum gefiel diese eben beschriebene Fuchsie sehr gut und empfahl dann auch,diese zu taufen. Ihre Freude war sehr groß,dass diese schöne,reichblühende Fuchsie dann den Namen 'Klara Baum' erhielt. Auf der IGA 93 in Stuttgart wurde diese Züchtung mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Auch auf dem Versuchsfeld von Herrn Garbe in der Universität Hannover,der die Sorten von Frau Dietrich ausgepflanzt hat,schneiden ihre Züchtungen alle gut ab.
Ken Jennings
Ken Jennings' ist eine Fuchsie mit mittelgroßer,kompakter Blüte,die sich hervorragendzu Ausstellungs- und Beetpflanzen heranziehen lässt. In "The Checklist of Species,Hybrids and Cultivars of Genus Fuchsia" von Leo B. Boullemier (1985) steht zu lesen : synonym mit 'Lustre'. 'Ken Jennings' wurde benannt nach einem sehr bekannten Mitglied der BFS und Autor. Gezüchtet wurde sie in der Nähe von Nottingham,in der Gärtnerei Jackson's Nurseries,in Tamworth 1982. Sie ist eine von nur zwei Züchtungen dieser Gärtnerei. Sie hat ebenfalls,wie sehr viele Sorten von Roe,schon einige Jahre überlebt und behauptet auch bei vielen Fuchsienfreunden ihren Platz.
Kobold
Kobold' ist eine sehr reichblühende aufrecht wachsende Fuchsiensorte,von Herrn Götzaus Herbrechtingen gezüchtet. Sie hat schon sehr viele Fuchsienfreunde für sich gewinnen können - und das nach ganz kurzer Zeit. 'Kobold' wächst sehr aufrecht,ist eine sehr gute Beetfuchsie,blüht überreich - in zarten Pastelltönen - die ganze Saison über. Ich habe an Fuchsientagen oder auf Ausstellungen die Besucher oft fragen hören: "Was ist denn das für eine schöne Fuchsie? So eine habe ich ja noch nie gesehen!"... wenn 'Kobold' blühend zum Verkauf ausgestellt war und man vor lauter Blüten kaum Laub sah. 'Kobold' überzeugt mit ihrem reichen Blütenflor,dass sie zu den Spitzenfuchsien der neuen deutschen Sorten gehört. Von Herrn Götz haben wir schon viele Fuchsien in unser Sortiment aufgenommen,mit 'Kobold' hat er uns was besonderes geschenkt.