Guniwirt
Das Laub ist etwas grob und dunkelgrün,die Adern ebenso wie das Holz der Triebe rotbraunAufrechter Strauch,auch als Kronenbäumchen verwendbar,robust wachsend und blühfreudig
Großglockner
Die Fuchsie ist starkwüchsig,hat ein dunkles Holz und dunkle Blattnerven und blüht vor allem an den Triebspitzen in großen Blütentrauben. Sie eignet sich vor allem als großer Busch und als Kronenbäumchen.
Gerhards Waldhof
Der Wuchs ist aufrecht bis halbhängend,mittelgroße Belaubung,liebt auf Grund ihrer Pastellfarbe ein bisschen Schatten. Die üppige Blüte ist eher spät.Verwendung: Ampeln,Baskets,Fensterkistchen.
Gerda Manthey
Eine kleine Fuchsie mit einem großen Namen.Wer kennt Frau Gerda Manthey nicht aus der Literatur?!Diese Schönheit oder fast Besonderheit möchte ich sagen,habe ich mir in der Gärtnerei Breuckmann gekauft.Die kleinen Blüten ( Daumennagelgroß) sind sehr fest,fast wachsartig,Sie wächst aufrecht,ausladend und hat sehr kleine Blätter.Die Blüten sind sehr zahlreich aber dunkel.Es ist eine Pflanze für den "Nahbereich". Denn durch das dunkle Laub und die dunklen Blüten hat sie keine Fernwirkung.Eine Fuchsie,die sich gut von anderen Fuchsien unterscheidet.
Ganz in Weiß
Diese wunderschöne aber sehr empfindliche Fuchsiensorte hat in Deutschland wenig Verbreitung gefunden,da sie schwierig zu überwintern ist. Eine ausführliche objektive Beschreibung konnte ich nicht finden.
Greifensteine
Taufpate war am 15.Mai 2010 Eric Frenzel,Olympia-Bronzegewinner 2010,Nordische Kombination WSC Oberwiesenthal.
Gerlinde
Diese sehr groß blühende,aufrecht wachsende Fuchsie,die in Österreich sehr verbreitet ist,haben Lisi und Hans Schnedl aus Graz,dem Lehrmädchen Gerlinde Wild gewidmet. Gerlinde hatte alle Prüfungen für ihren zukünftigen Beruf als Gärtnerin und Floristin mit Auszeichnung bestanden. Ihr Wunsch war eine Fuchsie mit ihrem Namen. Ihre Lehrmeisterin war die Meisterfloristin Birgit Fassel in Dörfl bei St. Ruprecht/Raab (Österreich).
Grazie
Diese Fuchsie,Schwester der Sorte 'Münstertal',zeigt wie unterschiedlich Pflanzen,nicht nur Fuchsien,bei gleichen Eltern,werden können. Ähnliche Merkmale sind die dunklen,gesunden Blätter. Sie sind aber wesentlich kleiner,das gilt auch für die Blüten,die sich dafür aber in reicher Zahl bilden.‘Grazie‘ ist stark wachsend,ihre Triebe sind biegsam und darum auch besonders gut geeignet für windige Standorte an Balkonen und als Ampeln an besonders exponiertem Platz. Sie verträgt volle Sonneund ist regenfest. Nach meiner Erfahrung eine der ganz wenigen wirklich robusten Fuchsien,die noch viel zu wenig bekannt ist.
Grazer Dirndl
Diese schon 44 Jahre alte Züchtung von Karl Nutzinger bezaubert noch immer mit ihrer leuchtenden Blütenfarbe. Leider ist sie nur mehr selten zu sehen,dabei wäre sie gerade an diesen heißen Tagen die ideale Pflanze,denn sie wurde schon von Karl Nutzinger als hitzeresistend beschrieben.. Zu kaufen gibt es sie hoffentlich noch immer in der Gärtnerei Gleichweit in Pöllau. Aus FU-PO 107
Gloria Johnson
Eine auffallende Fuchsie,deren Blüte zunächst zierlich erscheint,sich dann aber sehr elegant entwickelt. Sie verträgt auch etwas mehr Sonne,reagiert aber auf Regen mit Flecken auf den Petalen.
Gruß an Schweden
Die Fuchsienfreunde aus Schweden,Christer Carlson und Marie Källberg,besuchten am 21. September 2005 den Züchter Karl Strümper.Beide suchten sich auf Wunsch des Züchters eine Neuzüchtung aus,die dann den Namen 'Gruß an Schweden' erhielt und anschließend die Reise in den Norden antrat.
Grandezza
1994 (‘Checkerboard‘ x Unbekannt) Röhre rot,Sepalen lang,weiß mit gelbgrünen Spitzen. Korolle hellviolett,einfach,großblumig,starkwachsend,aufrecht.
Granat
Der Wuchs ist gleichmäßig und etwas verhalten. Das Laub ist klein und ledrig.Fußstämmchen sind bezaubernd. Das kräftige Rot und die einfache Glockenform der Blüte harmonieren fantastisch.Der regenreiche Sommer 2010 hat den Pflanzen leider zugesetzt.
Graf Witte
Eine sehr schöne kleine und kompakte Pflanzemit einer guten Haltung und stabilen Trieben.Ich habe sie erst dieses Jahr ausgepflanzt,in ein neu entstandenes Hügelbeet.Sie ist etwas nässeempfindlich und schöner an einemhalbschattigen Standort.Sie gehört zu den winterharten Fuchsien.
Graf Christian
Graf Christian' ist sehr starkwüchsig und neigt etwas zur Brüchigkeit.Die Blätter sind groß und saftig. Der etwas überhängende Wuchs dürfte auch für eine Ampel geeignet sein.Bei guter Ernährung blüht die Sorte reichlich und ohne nennenswerte Blühpausen.Stecklinge wurzeln leicht und die Überwinterung macht keine Probleme.
Göttingen
‚Göttingen’,‚Gartenmeister Bonstedt’,‚Koralle’ Alle drei sind direkte Nachkommen von F. triphylla. Ende des 18. Jahrhunderts begann in Deutschland die Züchtungsarbeit mit F. triphylla.Von den genannten drei Sorten ist leider der Kreuzungspartner nicht bekannt.Alle drei wurden von Carl Bonstedt dem Leiter des Botanischen Gartens in Göttingen gezüchtet.1904 kam die Sorte 'Göttingen' auf den Markt. Die Blüten sind kräftig orangerot,etwas länger und kräftiger als Koralle. Das Laub ist dunkelgrün mit rötlichen Blattadern. Unterseite rötlich. Das Laub im Gegensatz zu den beiden anderen von fester Substanz und an der Oberseite samtig. Der Wuchs ist ebenfalls kräftiger als 'Gartenmeister Bonstedt' und 'Koralle'.