Cyndy Robyn
’Cyndy Robin’ ist – wie viele Stubbs-Züchtungen – eine starkwüchsige gute Ampelsorte. Die Blüten sind sehr groß,die in kurzen Abständen erscheinen und sich bis zum Verblühen weithin öffnen.’Cyndy Robin’ liebt einen hellen,Standort,vielleicht mit gefiltertem Licht,dass sie nicht so direkt der Sonne ausgesetzt ist. Sie kommt zwar aus Californien,aber dennoch mag sie das grelle Licht der Sonne nicht so sehr. Wir haben auch Pflanzen von ihr in Kalifornien gesehen,deren Blüten aber bei weitem nicht so groß werden,wie hier bei uns. Das kann aber auch an der Umgebungshitze liegen,obwohl die Fuchsienfreunde dort soviel wie möglich ihre Fuchsien schattieren.Für Freunde großer,gefüllter und rosafarbener Fuchsien – ein MUSS!
Cymon
Ich habe 'Cymon' mal direkt ins Beet gepflanzt,da ist sie zu stark gewachsen und hat kaum geblüht.Besser im Topf lassen. Mehrmals entspitzen,dann gibt es einen schönen Busch.
Cuxhaven
Sie ist ein reichblühender Hänger,der auch recht gut Sonne verträgt.Sie braucht nicht entspitzt zu werden. Bei vielem Regen macht sie allerdings etwas auf Pilzempfindlichkeit( Grauschimmel). Überwintern läßt sie sich gut.Sonstige Ansprüche stellt sie keine.
Curtain Call
Curtain Call' ist eine bezaubernde Fuchsie,sehr gut für Hängeampeln geeignet. Sie hat schwere gefüllte Blüten,die an sehr langen Stielen aus den Blattachseln hervor unterhängen. Die Sepalen sind lustig verdreht und harmonisieren in ihrer schönenrosa Farbe sehr gut mit der Korolle. Die Farben der Sepalen spiegeln sich auch and er Basis der Korolle wieder, außerdem haben die Petalen an den Rändern einen zarten rosalila Rand (Curtain = Vorhang,Schleier). Ich habe 'Curtain Call' das erste Mal auf der Fuchsienschau während der Gründungsversammlung unserer Gesellschaft im Palmengarten gesehen,sie hat mich sofort on ihren Bann gezogen. 'Curtain Call' ist etwas Besonderes unter unseren Lieblingsblumen. Für die Pflege gilt das Gleiche wie für viele andere Fuchsien auch: Überwinterung nicht ganz so einfach,nicht austrocknen lassen,aber auch nicht zu feucht halten. Da gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl dazu. Die Stecklinge im zeitigen Frühjahr geschnitten,wachsen ebenfalls gut an. Da die Triebe schnell wachsen,ist ein mindestens zweimaliges Entspitzen unbedingt erforderlich,wenn man eine buschige Pflanze haben möchte.Vielleicht sollten Sie mal 'Curtain Call' einen Sommer lang bei sich zu Hause haben,ich bin sicher,es wird nicht bei dem einen Sommer bleiben.
Cupido
Die über 100 Jahre alte Fuchsie wurde von ihrem Züchter Biemüller nach demrömischen Liebesgott Cupido (lat.: Begierde) genannt. Wenn heute so eine betagte Fuchsienzüchtung immer noch in den Katalogen der Fuchsiengärtnereien angeboten wird,spricht das schon für sich. Was gesunden Wuchs und Blühfreudigkeit betrifft,kann sich diese Fuchsie immer noch mit neuen Züchtungen messen. 'Cupido' ist als Topf- und Beetpflanze geeignet. Aber auch in einer Ampel ist sie mit ihren leicht überhängenden Zweigen sehr gut verwendbar. Sie mag wohl am liebsten ein gefiltertes Licht,obwohl sie auch sehr gut Sonne verträgt,wenn ihr die nötige Bodenfeuchte zur Verfügung steht. Die Fuchsie 'Cupido' wurde in früherer Zeit immer wieder zum Vergleich mit anderen Neuzüchtungen herangezogen. In der Zeitschrift "Blumen- und Pflanzenbau" 1926,Heft 23,Seite 343,ist zu lesen: "...besonders die unermüdliche 'Cupido' ist noch nicht übertroffen,sie ist gut für Gruppen." In der "Cultivarlijst" des Nederlandse Kring van Fuchsiavrienden ist zu lesen,dass 'Cupido' ein Elternteil der Fuchsie 'Gruß aus dem Bodethal' ist. Nachforschungen über den Züchter Biemüller bleiben leider ohne Erfolg. Ich danke Herrn G. Rummel,Rastatt,für seine diesbezüglichen Bemühungen.
Crosby Soroptimist
Wunderschöne,einfache Blüte in Rosa-weiß. Ich habe sie zum Fächer gezogen. Sie blüht früh und ist unkompliziert. Mir gefällt besonders ihre klare Form. Auszug aus "Meine Topp 10" (Fuchsienkurier 2/2020)
Crescendo
'Crescendo' ist eine sehr blühfreudige Sorte,die sich an sonnigen bis halbschattigen Plätzen am wohlsten fühlt. Wenn man sie regelmäßig entspitzt,bekommt man schnell einen schönen kräftigen Busch. Leider hat sie ohne Entspitzen einen recht starren Wuchs und verzweigt sich ungern. Auch ist es aus diesem Grund nicht ganz einfach einen Hochstamm mit schöner Krone zu ziehen. Zu Saisonbeginn ist die Korolle meist noch einfarbig,im Hochsommer ist die Blüte wunderbar geflammt. Die Überwinterung ist relativ problemlos. Sie sollte aber eher trocken gehalten werden. Stecklinge im Frühsommer bewurzeln schnell. Sobald sich die ersten Knospen gebildet haben,ist die Bewurzelung schwierig. Im großen und ganzen aber eine absolut zu empfehlende Sorte,die einem den ganzen Sommer bis zum Frost Freude bereitet,weil sie keine Blühpause einlegt
Countess of Aberdeen
Diese kleine Pflanze,zierlich und charmant,baut sich bei einmaligem Entspitzen nach dem 3. oder 4. Blattpaar zu einem perfekten gut verzweigten Busch auf. Die niedlichen wohlgeformten Blüten erscheinen in dichten Trauben immer am Ende der Triebe. Bei schattigem Stand bleiben sie fast weiß. Bezaubernd wirkt dieses Cultivar als Fußstämmchen von etwa 30 cm Höhe. Es soll aber nicht verschwiegen werden,dass die "Dame" manchmal ein wenig launisch ist. Nach dem Umpflanzen in einen größeren Topf muss man vorsichtig und sparsam mit dem Wasser sein. Auch Stecklinge bewurzeln schlecht. Problemlos geht es mit ganz weichen Stecklingen vom Frühjahrsaustrieb. Vorbeugendes Spritzen gegen Botrytis ist angebracht.
Cotton Candy
Wuchs überhängend bis hängend,Blüte gefüllt,mittelgroß Tubus: hellgrün,Sepalen: weiß - creme,grüne Spitzen,Korolle: hellrosa,an der Basis lachs,liebt Halbschatten,reich blühend mit Unterbrechungen. (entnommen aus Kurier 3-2018,Top10 von W.Köhler)
Cordessa
Getauft am 20. August 2011 auf der Straußenfarm in Großderschau. Halbhängend. Sie ist die einzig Übriggebliebene von den Sämlingen die ich vor dem Jahr 2000 ausgesät habe. Den Winter 2009 hat die einzige Pflanze die ich noch hatte nicht überlebt. Große Freude als ich sie bei einem Fuchsienfreund wiederentdeckte. Ich habe ihm wohl mal eine Pflanze überlassen. Gott sei Dank.
Corallina Variegata
Dieser Sport der stark wachsenden Sorte ‘Corallina’ aus dem Jahr 1843 von dem britischen Züchter Pince,ist im Wuchs schwächer. Triebe von 80 bis 100 cm sind bei guter Ernährung aber keine Seltenheit. Darum ist sie besonders gut geeignet für große Ampeln. Die sollten aber einen sonnigen Standort haben,dann wächst sie besonders buschig und das Laub bekommt eine unvergleichlich schöne rötliche Färbung.
Corallina
‘Corallina‘ ist eine meiner ältesten Fuchsien. Sie soll winterhart sein,in manchen Gegenden ist sie das auch. Da wir aber ein Stämmchen von ihr gezogen hatten,haben wir das mit dem Winterhart nicht ausprobiert. Vielleicht kann da jemand von den Fuchsienfreunden Näheres dazuschreiben.Ich möchte nur festhalten,dass unsere ‘Corallina‘ ein sehr schönes Stämmchen war. Das Bäumchen hatte die Höhe von etwa 1,50 m. Es wurde ca. 12 Jahre alt,dann ist die Krone abgebrochen. Stämmchen von Hängefuchsien sind sowieso immer ein Hingucker.Sie muss oft entspitzt werden,da sie sehr gerne lange Triebe macht. Und wenn man sie richtig in Form gebracht hat,bedankt sie sich mit einem wahren Blütenmeer.Die Stecklingsvermehrung ist einfach und problemlos. ‚Corallina‘ ist auch sehr gut für die Ampelbepflanzung,da sie wirklich eine sehr hängende Fuchsie ist. Das sieht man auch auf dem Foto von Rosi Friedl,da zeigt auch das Laub von den roten Stängeln nach unten.
Coquet Bell
Die 'Coquet Bell' ist eine aufrecht wachsende Fuchsie. Sie verzweigt sich gut und blüht sehr reich. Der sonnige Standort bekommt ihr gut,aber auch im Schatten blüht sie noch zuverlässig. In der Gesamterscheinung ist sie sehr schön und harmonisch. Die Blüten stehen schön über dem Laub und die Farbgebung ist für mich eher beruhigend. Sie ist bei mir nicht rostanfällig und verzeiht auch Pflegefehler. 'Coquet Bell' habe ich nun schon im dritten Jahr.
Coq au Vin
Wunderschöne große rot - rote Blüten. Leider verstecken sie sich gerne unter den nicht gerade kleinen Blättern. Überwintert gut,dauert mit der Blüte etwas länger durch die dichtgefüllte Korolle.