Bens Ruby
Wunderschöne Blüten von leuchtender Farbe,die sehr witterungsunempfindlich sind. Der Wuchs ist sehr kompakt und stabil. Das Laub ist sehr gesund. Die Überwinterung macht auch keine Probleme. Die Blüte hat früh eingesetzt und erstreckt sich über eine längere Zeit.
Benjamine
'Benjamine' ist ein kleiner aufrecht wachsender Strauch mit kurzen Internodien. Ausgepflanzt kann sie gut die volle Sonne vertragen und blüht ausdauernd die ganze Saison. Nachteilig sind die reichliche Beeren-(Kirschen) Produktion und die Anfälligkeit für Fuchsienrost bei ungünstigen Wetterbedingungen im Herbst.Sie lässt sich leicht vermehren und überwintert ohne Probleme. DasWachstum ist eher verhalten und ergibt eher kleine Pflanzen für einen10er Topf weshalb sie sich im Erwerbsgartenbau nie durchgesetzt hat.2-Jährig kultivierte Pflanzen können jedoch traumhaft schön werden.
Belzy
'Belzy' ist eine wohlgeformte und harmonisch wirkende Fuchsie. Die Kombination aus Rot und Weiß zeigt sich in einen wunderbaren Wechsel in rot vonTubus/Sepalen,weiß mit rötlichen Grund bei der Korolle und letztendlich wiederholt sich das Rot wieder in den Staubfäden. Sie wächst nicht allzu üppig und wird auch nicht so hoch. Die Überwinterung ist relativ einfach in der Grube. Sie verzweigt sich gut und ist im Grunde für alle Zuchtformen geeignet.
Belle de Spa
Die Fuchsie 'Belle de Spa' ist eine um 1900 in Belgien gezüchtete Sorte,deren Züchter leider unbekannt blieb. Sie ist auch unter dem Synonym 'Beauty of Spa' bekannt. Spa ist ein belgische Stadt etwa 30km südöstlich von Lüttich.Wegen ihre Blühfreudigkeit ist sie bei den Fuchsienliebhabern eine alte Bekannte.An den Triebspitzen hängen die Blüten und Knospen in Büscheln an der Pflanze. Sie entwickelt eine enorme Blütenfülle. Aus einer gewissen Entfernung betrachtet,leuchtet eine bepflanzte Ampel orange-farbig. Der wuchs ist kräftig,und sie durchwurzelt ihre Pflanzgefäße in kurzer Zeit. Selbst bei der Anzucht ist fast ein radikaler Rückschnitt erforderlich,damit sich un dem dichten Blattwerk nicht Botrytis bildet, sie ist in der lichtarmen Zeit dafür sehr anfällig. Später ist die Anfälligkeit für Grauschimmel nicht mehr so gravierend. 'Belle de Spa' verträgt gut die Sonne. Auf eine permanente Düngung ist zu achten,damit der Blütenreichtum erhalten bleibt. Von einer Blühpause ist dann auch bei ihr nichts zu merken.Die Überwinterung ist problemlos, sie treibt im Frühjahr willig wieder neu aus. Wegen der vielen positiven Eigenschaften muss ihr jedoch eine Unart zugestanden werden - sie entwickelt bei der großen Blütenmenge auch viel Fruchtansatz. Dieser Samenansatz muß entfernt werden,damit die Pflanze auch weiterhin reichlich Blüten bilden kann. Sollte jemand diese Fuchsie nicht kennen,so fehlt ihm etwas.
Belle de Limbourg
'Belle de Limbourg' ist eine der ersten Zuchterfolge des Züchters Mario deCooker.Die Sorte ist nicht gerade spektakulär,aber ihre Qualitäten sprechen für sich.Ausgepflanzt ist sie voll sonnenverträglich und blüht die ganze Saison ohne Blühpause,weshalb ich sie gerne als Beetpflanze verwende. Die Toleranzgegen Fuchsienrost ist relativ groß,was ein weiterer wichtiger Punkt ist.Man kann sie gut zu Stämmchen ziehen,überwintert problemlos und lässtsich leicht vermehren. Einziger Nachteil sie ist eben nur "blau-rot" und stichtdeshalb kaum aus der Masse heraus.
Bella Rosella
`Bella Rosella`ist eine sehr auffällige und üppig wirkende Fuchsie. Jedoch ist die Überwinterung problematisch,zumindest in der Grube oder im kalten und dunklen Überwinterungsquartier. Sie verzweigt sich nur schwer und wächst etwas störrisch. 'Bella Rosella' ist in den meisten Fuchsiengärtnereien zu bekommen. Alleine schon wegen der frischen Farbgebung ist sie begehrenswert.
Becca
1994,(‘Swingtime‘ x (‘Margaret‘ x ‘Beacon‘) Röhre erst dünn,ab der Mitte dicker und Sepalen leuchtend rot. Korolle blau mit Rosa geflammt,halbgefüllt,mit straff aufrechtem Wuchs.
Bealings
Es ist eine hübsch kompaktwachsende Fuchsie,die willig blüht und ihre blaue Farbe auch lange hält. Leider ist sie sehr windanfällig und bricht dann leicht. Davon erholt sie sich schwer. Sie braucht daher einen geschützten,halbschattigen Platz.
Beacon Rot
Bei 'Beacon Rot' genauso wie bei 'Beacon Rosa' kann es passieren das die Sorte 'Beacon' als einzelner Trieb erscheint.'Beacon Rot' ist sehr starkwüchsig aber nicht so blühfreudig wie 'Beacon'.
Beacon Rosa
Vor einigen Jahren entdeckten die Schweizer Bürgi-Ott an einer 'Beacon' einen Zweig,der nur rosafarbene Blüten hervorbrachte. 'Beacon Rosa' ist also keine Züchtung,sondern ein Sport. Sie ist robust,wie die 'Beacon',ihre Mutterpflanze,aber sie kann auch in die Mutterpflanze zurück gehen,das heißt,dass an einem Ast plötzlich wieder 'Beacon'-Blüten sind,und im nächsten Jahr weitere Äste und so fort,bis sie wieder die alte 'Beacon' ist. Das ist bei unserer 'Beacon Rosa' so passiert und auch andere Fuchsienfreunde haben das bestätigt. Dem kann man aber abhelfen,wenn man von den Ästchen,die 'Beacon Rosa'-Blüten haben,Stecklinge macht und sie vermehrt. Irgendwann werden aber auch die zur alten 'Beacon' Form und Farbe zurück kehren. Trotzdem ist diese Sorte eine Bereicherung für Liebhaber rosafarbener Fuchsien.Vielleicht hat aber auch der eine oder andere Fuchsienfreund eine 'Beacon Rosa', bei denen das nicht passiert ist? E.Frohmann-------------------------Eine sehr unkomplizierte Fuchsie,gut geeignet für Anfänger. Lässt sich leicht als Busch oder Stämmchen ziehen. Verträgt volle Sonne und blüht reichlich.
Beacon
‚Beacon’ ist eine sehr alte Sorte. Sie wurde 1871 von Bull in England,gezüchtet und ist bis heute ein Favorit bei den Fuchsienfreunden. Vielen von uns ist sie – seit wir Fuchsien sammeln – als erste in die Hände gefallen. Sie gab es früher,und es gibt sie heute auch noch. In vielen Bauerngärten ist sie zu finden,sie wurde vermehrt und weiter verschenkt. Diese alte Sorte hat sich über 130 Jahre bewährt mit ihrem reichen,frühen Blütenflor und ihrem gesunden Wachstum. Sie blüht den ganzen Sommer,kennt keine Blühpause,verträgt die Sonne und den Regen gleichermaßen,und ist leicht zu überwintern. Sie kann auch in unserer Sammlung sehr alt werden. ‚Beacon’ gehört zu meinen Lieblingsfuchsien,weil sie ganz einfach zu halten ist und mit reichem Blütenflor die Pflege lohnt. Aus einem Sport von ihr ist in der Schweiz die ‚Beacon Rosa’ entstanden. Das heißt,dass ein Zweig von ‚Beacon’ nur rosafarbene Blüten trug,dieses Ästchen wurde gesteckt,vermehrt,und man hatte die ‚Beacon Rosa’‚Beacon Rosa’ ist ebenfalls sehr reichblühend,aber sie geht mit der Zeit in die ‚Beacon’ Zurück. Jedenfalls ist das mir zu ergangen. Man kann ‚Beacon’ zu starken Bäumchen und Büschen heranziehen,für die Ampel ist sie durch ihren aufrechten Wuchs weniger geeignet. Ich denke,dass viele Fuchsienfreunde ihre Erfahrungen mit ‚Beacon’ gemacht haben.