Architekt Ludwig Mercher
Ich bin ein sehr großer Liebhaber unkomplizierter schöner und sehr robuster Sorten,und so stieß ich schon vor Jahren auf die Sorten von Karl Nutzinger,die leider immer seltener zu finden sind. Diese Sorte fiel mir vor 3 Jahren in die Hände und seitdem hab ich sehr große Freude daran. Denn genau diese Anforderungen,die ich an eine Sorte stelle,erfüllt ‘Architekt Ludwig Mercher‘: Kräftiger Wuchs,festes Laub,große kompakte und haltbare Blüten,kaum Blühpausen. Selbst die starke Hitze 2018 mit über 40°C schien diese Sorte nicht zu beindrucken. Eine schöne Fuchsie für die Beetbepflanzung,denn selbst ohne großes Entspitzen entwickelt sie sich zu dichtbelaubten kompakten Büschen. Ebenso kann ich Hochstämmchen dieser Sorte nur empfehlen. Durch den kräftigen Wuchs hat man schnell ein ansehnliches Exemplar herangezogen. Stecklingsvermehrung und Überwinterung sind problemlos und da ’Architekt Ludwig Mercher’ auch mal Pflegefehler verzeiht,eine absolute Empfehlung für alle Neueinsteiger!
Lagos de Moreno
Diese Fuchsie ist von ihrem ersten Austrieb an schon besonders.Die winzigen Blättchen,die erscheinen,wirken allesamt transparent,fast pinkfarben. Wenn das Sonnenlicht drauf scheint,verstärkt sich diese Erscheinung. Straff aufrecht ist der Wuchs,und die Blüten,in Büscheln,erscheinen in einer Vielzahl am Zweigende. Die Blühdauer ist erstaunlich lange. Die einzelnen Blüten werden beim Verwelken nicht unansehnlich,sondern scheinen regelrecht als intakte Blüten abzufallen. Das schöne Farbspiel,gleich zu Anfang des Austriebs,verliert sich später in ein helles Grün. Jedoch bleibt der Mittelblattnerv in dem Farbspektrum des pink-brombeerfarbenen. Die Überwinterung ist in der Grube völlig problemlos,die Hitze steckt sie gut weg. Halbschattiger Standort ist ein Garant für eine gute Entwicklung.Lagos de Moreno ist eine Großstadt im Bundesstaat Jalisco/Mexiko und seit 2010 Unesco Weltkulturerbe und seit 2012 ist der Ort auch als magischer Ort – Pueblo Mágico eingestuft.
Theater Nordhausen
Das Schönste an dieser Fuchsie sind die Farben der Blüten. Ein leuchtendes Rotorange. Sie wächst etwas licht,hängend. Die 1.Überwinterung war bei mir erfolgreich. Im lichten Halbschatten gedeiht sie besonders gut.
Drame
Drame' ist eine robuste Fuchsie,die schöne große Blüten in großer Zahl hervorbringt. Sie verkörpert im Grunde alles was eine gute Fuchsie auszeichnet. Sie wächst kräftig,blüht reichlich,kommt mit den Hitzeperioden wie es 2018/19 vorkam,zurecht. Lässt sich gut überwintern und sieht auch noch schön aus! Kein Wunder also,dass diese Sorte schon 140 Jahre besteht.
Wilder Jäger
Diese attraktive Sorte wirkt sehr schön in einer kleinen Pflanzschale. Die Zweige sind dünn und zart,und die Blüten stehen mit ihren aufgesprungenen Sepalen schön über dem Laub. Die Überwinterung gelingt mir in der Grube gut. Halbschattiger Standort ist von Vorteil.
Chiara
Diese Sorte wird nicht allzu groß. Sie steht am besten im Halbschatten in dem die schöne Farbe der Korolle besonders gut erhalten bleibt. 'Chiara' sollte nicht zu feucht gehalten werden,denn der kleine Wurzelballen verfault sonst zu schnell. Besonders die Überwintertung ist dann etwas heikel.
Freundeskreis Harz
Eine schöne,reichblühende Fuchsie die dem Freundeskreis Harz (in der DFG) gewidmet wurde. Sie lässt sich,trotz der dünnen Zweige,auch in meiner Grube gut überwintern und blüht durchgehend in der Saison. Die Blüten leiden allerdings durch den Regen und bekommen braune Flecken. Trotzdem ist es eine dekorative,duftig wirkende Fuchsie,die ich empfehlen kann.
Hobo
Eine besondere Fuchsie mit ihren daumennagelgroßen Blüten. Sie wächst aufrecht,verzweigt sich auf entspitzen und bildet zahlreiche Blüten entlang der Zweige. Insgesamt bleibt sie eher kompakt und klein und wirkt dunkel. Ihr wird eine gewisse winterhärte nachgesagt,was ich aber nicht ausprobiert habe. Eine Überwinterung ist problemlos,wobei sie bei mir nach dem 4. Winter nicht mehr austrieb und ich keinen Grund nennen kann.
Len Bielby
’Len Bielby’ ist eine einfache Triphylla mit Blütenbüscheln an den Triebenden. Sie wächst aufrecht und buschig.
BreeVis Minimus
’Breevis Minimus’ besticht den Betrachter durch ihre intensive Blütenfarbe, die einem sofort auffällt. Diese schöne Sorte macht in keinerlei Hinsicht irgendwelche Schwierigkeiten. Bei mir steht die Sorte im Halbschatten. Tubus und Sepalen erscheinen da mehr cremeweiss. Solche kleinen Farbunterschiede sind mit dem Standort und den Lichtverhältnissen beim Fotografieren zu erklären. Ansonsten hat die Sorte einen guten Wiedererkennungswert. Sie lässt sich problemlos überwintern.
Weserperle
Die ’Weserperle’ hat ihren kräftigen aufrechten Wuchs sicherlich von der Muttersorte geerbt. Stecklingsvermehrung und der Überwinterung erfolgen problemlos. Ich gehe,davon aus,dass diese Sorte nicht mehr bei vielen Fuchsienliebhabern anzutreffen ist.
Fuchsglöckle
Diese schöne Sorte wurde 2001 in Wemding getauft. Sie wächst sehr schön in einer Saison,ist jedoch etwas heikel bei der Überwinterung. Zu kalt,zu feucht bekommt ihr nicht.
Linda Dillen
Linda Dillen' findet man nicht häufig. Sie ist eine Beetpflanze,die bei mir leider nur eine Saison gut gedeihte. Sie sollte daher frühzeitig im Jahr vermehrt werden,da sie zum späteren Zeitpunkt nur schlecht bewurzelt. Die Blüten gehen ganz auf und wirken dadurch leicht gefranzt.
Habanero
Habanero' ist eine sehr ansprechende Fuchsie,die in der Saison sehr gut wächst. Leider ist sie bei der Überwinterung empfindlich. Weder die Grube noch die Überwinterung im dunklen kalten Kellerraum bekommt ihr sonderlich gut. Daher ist eine zeitige Stecklingsvermehrung sinnvoll um die Sorte zu erhalten.