Fuchsien-Galerie

Roger de Cooker
de Cooker, NL, 1999
 
 
Eltern: (‘Pangea’ x [‘Elsie Mitchell’ x F. magellanica var. alba]) x ([‘Checkerboard’ x ‘Machu Picchu’] x [idem])
Tubus: lang, leicht gekrümmt, weiß
Sepalen: weiss mit rosa-grünen Spitzen, abwärts gerichtet
Korolle/Petalen: kurz, öffnet sich kaum, rosa mit weisser Basis
Staubgefäße: weiß
Stempel: weiß
Knospe/Blüte: einfach, mittelgross
Laub: dunkelgrün, gezähnt, hellgrüne Nerven und Blattstiele
Wuchs: stehend
 
Roger de Cooker
Foto: Rosi Friedl
 
Reichblühende Fuchsie, geeignet für Busch oder auch Bäumchen. Blüten und Blattwerk bilden einen schönen Kontrast. Gemäß Angabe des Züchters sollte man die Pflanze in einen nicht zu großen Topf pflanzen, da sie ein relativ schwaches Wurzelwerk hat. Roger de Cooker ist der Name des Vaters von Mario de Cooker. Das Triphylla-Blut kommt von ‘Pangea’, deren Abstammung folgendermaßen aussieht: ‘Göttingen’ (Bonstedt–1904–D) x (F. triphylla x F. springsheimii). ‘Göttingen’ stammt direkt von F. triphylla ab, Vater nicht bekannt. (Hans Eggenberger Quellen: „Losbladige Fuchsia Cultivarlijst“ des NKVF Sortenliste von Mario de Cooker)