Fuchsien-Galerie

Zellertal
Götz, 1989, D
 
 
Eltern:
Tubus: hellrosa, mittellang, dünn
Sepalen: hellrosa, fast weiß
Korolle/Petalen: zinnoberorange, einfach
Staubgefäße: lang, rosa
Stempel: sehr lang, rosa
Knospe/Blüte:
Laub: groß, mittelgrün
Wuchs: lax aufrecht bis hängend
 
Zellertal
Foto: Udo Brünner
 
'Zellertal' ist eine rasch wachsende reichblühende Fuchsie, die sich als Ampelpflanze sowie auch als Busch eignet. Besonders kräftig werden die Bäumchen dieser Sorte. Sie treibt lange Internodien und sollte daher zeitig im Frühjahr öfter entspitzt werden, um die Pflanze buschiger und demnach auch reichblühender werden zu lassen.
An langen Blütenstielen, die fast aus jeder Blattachsel hervorkommen, erscheinen die sehr schlanken fast weißen Knospen. Die Blüten sind relativ groß und besitzen eine gute Leuchtkraft.
Bei guter Pflege blüht 'Zellertal' den ganzen Sommer über.
Der Züchter Paul Götz betreibt in Süddeutschland eine Gärtnerei (Familienbetrieb). Es haben noch einige wunderschöne Fuchsien aus der Werkstatt "Götz" den Markt erobert: 'Anita', 'Julchen', 'Elfe', 'Daniela', 'Lambada', 'Kobold', 'Condor' und viele andere mehr. Eine sehr schöne, lang schon bekannte und weit verbreitete Beetfuchsie ist 'Lydia Götz'.
Ich habe selbst auf einigen Ausstellungen feststellen können, dass alle Götz - Züchtungen reichblühende Gärtnersorten sind. Ein Besuch in seiner Gärtnerei hat es bewiesen, dort standen die Fuchsien in Reih und Glied, alle gleiche Größe, sehr, sehr reichblühend und sehr kompakte Pflanzen.
Aus 'Impudence' x 'Zellertal' hat Frau Waltraud Dietrich die Sorte 'Goli' hervorgebracht.