Fuchsien-Galerie

Lisbeth Strücker
Hartwig Schütt; D; 2009
 
 
Eltern: 'Anita' x 'Fire Bird'
Tubus: hell-korallenrot
Sepalen: hell-korallenrot
Korolle/Petalen: kräftig weinrot
Staubgefäße:
Stempel:
Knospe/Blüte: mittelgroß
Laub:
Wuchs:
 
Lisbeth Strücker
Foto: Hartwig Schütt
 
Bei dieser tagneutralen Fuchsie sitzen die mittelgroßen Blüten in Büscheln an den Triebspitzen. Auffallend sind die lange grün gefärbten Knospen. Die hell-korallenroten Sepalen, die kräftig weinrote Korolle sowie das Grün der jungen Knospen machen die Pflanze zu einer sympathischen Erscheinung. Da sich die Fuchsie schon bald selbst von den verblühten Blüten und Samensätzen reinigt, macht sie stets einen frischen und gepflegten Eindruck. Auch nach einem spätsommerlichen Rückschnitt bringt die Pflanze nach schnellem Austrieb sofort wieder neuen Blütenansatz. Wenn diese Fuchsie die erforderliche Temperatur von 12-15°C und eine kontinuierliche Düngung erhält, blüht sie unabhängig von der Tageslänge im Sommer, un ein wenig eingeschränkter, auch im Winter. Eine empfehlenswerte Ampelfuchsie für den Wintergarten. Bei dieser tagneutralen (indifferenten) Sorte ist das Gewinnen von reinen Blattstecklingen im Herbst wegen des permanenten Blütenansatzes jedoch problematisch. Die Bewurzelung der Stecklinge dauert etwas länger. nicht unerwähnt soll noch die gute natürliche Verzweigung bleiben. Vor großer Hitze möchte diese Fuchsie jedoch geschützt werden. Zur Ausbildung der vielen Blüten ist für eine nachhaltige Düngung Sorge zu tragen.